JMD? Jazz & Modern Dance!

Was wir heute als Jazz & Modern Dance (JMD) verstehen, ist das Ergebnis einer langen und umfangreichen Tanzkunstgeschichte. Inspiriert von traditionell afrikanischen, europäischen und amerikanischen Tanzstilen, lehnten sich Tänzer – im frühen 19. Jhd. – gegen die derzeit bestehenden Balletttraditionen auf und etablierten Ideen verschiedenster Tanzkulturen in Formen der darstellenden Kunst.

 

Dieser rebellische Charakter ist aus dem Jazz & Modern Dance bis heute nicht wegzudenken. Der Fokus liegt ganz klar in der Freiheit grenzenloser Verflechtung unterschiedlichster Tanzstile, wie: Ausdruckstanz, Ballett, Hip-Hop, Salsa und akrobatischen Elementen.

 

Aufgrund seiner Entstehungsgeschichte wird im Jazz & Modern Dance eine ähnliche Terminologie und Struktur gebraucht wie im Ballett. Wie bei vielen anderen Tanzformen ist auch dort eine gute Technik das Fundament jeder ausgeführten Bewegung – in Bezug darauf profitiert der Jazz & Modern-Tänzer insbesondere von Grundkenntnissen des Balletts.

Entscheidend ist im Jazz & Modern Dance jedoch vor allem der kreative Selbstausdruck des Tänzers, der bedingungslosen Vorrang vor standardisierten Bewegungsabläufen für sich beansprucht.

 

(Irma Schlothauer, März 2012)





Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen