1. Futsal-Spieltag 2017/18: Licht & Schatten bei unseren Teams

Futsalicious Essen Herren vs. Toro Eller Düsseldorf 1:8 (0:3)

 

Für unseren Trainer Ivan Valchev stellte sich zu dieser Auftaktpartie die spannende Frage, wie gut sich das Futsalicious Herren-Team nach dem großen personellen Umbruch in der Sommerpause schon zusammengefunden hat. Insgesamt musste der Kader einen Abgang von fünf Stammkräften, darunter der langjährige Kapitän und zweimalige Niederrheinmeister Matthias Henneken sowie Mergim "Gimi" Buleshkaj und Ibrahim Akkaya, verkraften. Erst spät im Laufe der Saisonvorbereitung kamen einige neue Kräfte zur Mannschaft, die nun in Windeseile integriert werden müssen.

 

Die erste Aufgabe dieser Spielzeit war der Futsal-Landesligameister 2016/17 und überzeugende Aufsteiger von Toro Eller aus Düsseldorf. Aus der Vorsaison war klar, dass somit direkt ein richtig schwerer Brocken auf unsere Jungs wartete. Diese Erwartung bewahrheitete sich auch direkt in der ersten Halbzeit: Toro Eller nahm quasi mit dem Ankick das Heft in die Hand und erarbeitete sich gute Tormöglichkeiten. Futsalicious Essen war nur punktuell vor dem Tor gefährlich. Das ergab summasumarum zur Halbzeit einen leistungsgerechten 0:3-Rückstand.

 

Die zweite Hälfte begann dann besser für die Futsalicious Herren. Nach einem indirekten Freistoß über Salih Imocanin und Ivan Valchev erzielte Ivan Stadnikov am langen Pfosten den ersten Futsalicious-Treffer der neuen Saison zum 1:3. Allerdings konnte unsere Mannschaft diesen Aufwind in der Folge nicht nutzen. Toro Eller wurde erneut stärker und stärker und erzielte Tore nach Belieben. Einzig Torhüter und Neu-Abteilungsleiter Futsal, Pierre Müller, war es zu verdanken, dass die Jungs nicht zweistellig nach Hause geschickt wurden. 

 

Es wartet also weiterhin eine Menge Arbeit im Personalumbruch auf die Mannschaft. Die Neuzugänge und die "alten Hasen" müssen nun schnell und konzentriert weiter zusammenfinden, um die nächsten Aufgaben besser zu meistern.

 

Wer ausführliche bewegte Bilder unserer Auftaktpartie zur FVN Futsal-Niederrheinliga 2017/18 sehen möchte, folgt einfach diesem Link:

 

 FuPa.tv Highlights Futsalicious Essen vs. Toro Eller

 

Das Futsalicious Ladies-Siegerteam vom Spiel gegen die Futsal Panthers aus Köln am 07.10.2017 (Foto: Fritz)
Das Futsalicious Ladies-Siegerteam vom Spiel gegen die Futsal Panthers aus Köln am 07.10.2017 (Foto: Fritz)

Futsalicious Essen Ladies vs. Futsal Panthers Köln 3:1 (1:1)

 

Für ihr erstes Saisonspiel in der WDFV Frauen-Futsal-Regionalliga 2017/18 reisten unsere Futsalicious Essen Ladies nach Köln zu den Futsal Pantherinnen. Nach einer guten und abwechslungsreichen Vorbereitung sollten nun "endlich" im "Ernstfall" die Früchte der harten Arbeit geerntet werden. 

 

Der Kader der Vorsaison ist auch unter dem neuen Trainer-Duo Bretschneider/Fritz weitesgehend zusammen geblieben und hat merklich an sich arbeiten können - grundsätzlich bessere Voraussetzungen als bei den Herren. Großer Wehrmutstropfen: Die vereinsinterne Rekord-Torschützin Nicole Kohnen wird dem Team leider aufgrund eines beruflich bedingten Umzugs nur sehr punktuell zur Verfügung stehen. Der Lichtblick: In Köln debütierte unser Ladies-"Küken" Anna Kledtke. Die erst 17-jährige wusste durchaus zu überzeugen und bereitete unter anderem alle drei Futsalicious-Treffer vor.

 

Die erste Hälfte des Spiels ist schnell erzählt: Futsalicious Essen versuchte das Spiel zu machen, agierte meist aber viel zu hektisch mit hoher Ballverlustrate und wurde von den Kölnerinnen gnadenlos ausgekontert. Die Gastgeberinnen gingen dann auch nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Und nur Torhüterin Ines Bath war es zu diesem Zeitpunkt zu verdanken, dass der Rückstand nicht höher ausfiel. Doch noch kurz vor der Pause erzielte Meriam Gassa mit einem platzierten Weitschuss das ebenfalls nicht unverdiente 1:1.

 

In der zweiten Hälfte agierten die Futsalicious Ladies dann endlich etwas ruhiger und mit mehr Übersicht. Chancen gab es nachwievor auf beiden Seiten, aber beide Torhüterinnen glänzten an diesem Abend mit tollen Paraden. Dennoch konnte das Team um Spielertrainerin Stephanie Bretschneider (die höchstpersönlich das 2:1 besorgte) und Lydia Doliva mit zwei toll herausgespielten Toren das Spiel an sich reißen und die ersten drei Saisonpunkte mit nach Essen nehmen.

 

Aufgrund der anstehenden Aufgaben genossen die Damen zwar ihren Erfolg so ausführlich wie möglich ... doch Euphorie sollte besser noch nicht aufkommen, denn schon an Spieltag Nummer Zwei geht es gegen die starken Damen vom UFC Paderborn.

 

Wer sich die tollen Aktionen und Tore noch einmal in Ruhe ansehen möchte, der/die folgt unserem FuPa-Link zur Videogalerie des Spiels:

 

FuPa.tv Highlights Futsalicious Essen Ladies vs. Futsal Panthers Köln

 

 

 

(michael wehling & kristoff gött, 08.10.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen