6:5 - Auch gegen Spitzenreiter hält Futsalicious-Siegesserie

Die ‪Herren von Futsalicious Essen e.V. setzen völlig überraschend ihre Siegesserie in der FVN Futsal-Niederrheinliga 2015/16 fort und gewinnen auch gegen den bisherigen Spitzenreiter Futsal Selecao Wuppertal am Ende knapp, aber nicht unverdient, mit 6:5 (1:1)!

Jubel grenzenlos: (hinten v.l.) Henneken, Fehr, Rogalla, Buleshkaj, Danicic, Panov; (vorne v.l.) Neumann, Dinarvandi, Valchev, Reichert ... ganz vorne: Wehling (Foto: Gött)
Jubel grenzenlos: (hinten v.l.) Henneken, Fehr, Rogalla, Buleshkaj, Danicic, Panov; (vorne v.l.) Neumann, Dinarvandi, Valchev, Reichert ... ganz vorne: Wehling (Foto: Gött)

In einer insgesamt umkämpften Partie, in der es für Futsalicious weiter gegen den Abstieg und für die Selecao um den Aufstieg ging, sammelten beide Mannschaften zunächst einmal Material für ihre jeweilige Foulstatistik. Nachdem bei einer Großchance sein Schuss noch von der Linie gekratzt wurde, eröffnete Ante Danicic den Torreigen für ‪Essen, nach internationaler Zusammenarbeit mit unserem Torwart Pooria Dinarvandi. ‪Wuppertal antwortete schon nach wenigen Minuten mit konsequentem Flying-Goalie-Spiel - Kunststück, denn mit Alen Erkocevic hat die Selecao den wohl torgefährlichsten Mann der Liga für diesen Job.

 

Beide Seiten kamen nun zu Chancen, aber auch zu weiteren Fouls, so dass bereits nach 11 Minuten das 5. Foul auf Seiten der Gäste geschah. Sollte diese Partie am Ende durch Foul-10-Meter entschieden werden? Beide Mannschaften aber rissen sich trotz hochschlagender Emotionen insgesamt doch erstaunlich fair am Riehmen und ließen es nicht dazu kommen.

 

Und dann hatten alle Essener schon den Jubelschrei zum 2:0 auf den Lippen ... aber nach kurzer, heftiger Diskussion rund um das Schiedsrichtergespann wurde man sich am Ende einig, dass Danicic den langen Abwurf Dinarvandis doch nicht mehr mit den Haarspitzen erreicht hatte ... auch wenn der Ball ins Wuppertaler Netz sprang. Stattdessen gab es in einer immer intensiver geführten Partie gelbe Karten auf beiden Seiten und kurz vor der Pause doch noch den nicht unverdienten 1:1-Ausgleich für die Selecao.

 

Nach Wiederanpfiff dieser hoch spannenden und taktisch interessant geprägten Partie drohte zunächst das Foul- und Kartenentscheidungsfestival weiter zu gehen. Doch erneut Danicic netzte das feine Zuspiel von Moritz Fehr zur erneuten Führung für die Hausherren ein. Nur zwei Minuten später kam die Selecao per Doppelschlag zurück und drehte den Spielstand. Essen aber stand gut in der Defensive gegen das andauernd auf das Tor von Michael Wehling einprasselnde 5-gegen-4 von Wuppertal. Und als Wladimir Reichert das Spielgerät auf den flinken Alexander Rogalla bringen konnte, war auch der Spielstand wieder ausgeglichen.

 

Mehr noch: Nur eine Minute später brachte Matthias Henneken das Zuspiel von Fehr im Wuppertaler Netz unter - 4:3-Führung ... und erneut zwei Minuten später erhöhte Danicic per abgefangenem Ball auf 5:3! Time Out Wuppertal ...

 

Die Besprechung schien etwas gebracht zu haben, aber vorerst ging es munter hin und her ... dann nutzten die Gäste eine der wenigen Lücken im Futsalicious-Defensivverbund: Trocken netzte flying goalie Erkocevic mit seinem zweiten Treffer den Ball gegen den chancenlosen Wehling im Essener Kasten ein - Anschlusstreffer.

 

In der Folge war es dann das Essener Team, das gefährlich weiter an der 5-Foul-Grenze kratzte ... und so intensiv, wie die Partie geführt wurde, musste man auch in Halbzeit Zwei das Schlimmste befürchten ... doch Spielertrainer Ivan Valchev höchstpersönlich gelang mit dem 6:4 eine fulminante Erleichterung für die Essener Stimmung ... die aber leider nur eine knappe Minute anhielt, da Wuppertal doch wieder verkürzen konnte: 6:5 und das 5. Foul für Essen wurde gepfiffen.

 

Bis zur Schlusssirene sollte es noch drei Großchancen auf beiden Seiten geben, davon ein aberkannter Treffer für Wuppertal, der nicht gegeben wurde, weil das Spielgerät beim letzten Pass schon im Toraus war. Am Ende hätte es ein Unentschieden geben können, den erhofften Punktgewinn gegen das Ligaspitzenteam ...

 

... aber es wurden so sogar drei Punkte und der 5. Sieg im 5. Spiel - nach einem Pleiten-Saisonauftakt. Bis zum Wochenende belegen die Schützlinge von Ivan Valchev somit einen tollen Platz 4 in der Tabelle.

 

 

(kristoff gött, 02.04.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen