Futsalicious II gibt 3:0 Halbzeitführung leichtfertig aus der Hand

Die 2. Mannschaft von Futsalicious Essen verliert nun in der FVN Futsal-Landesliga 2014/15 auch das zweite Spiel in Folge - und das in der Saisonschlussphase. Die Mannen um Spielertrainer Michael Wehling kamen im Heimspiel gegen die Hochschule Rhein-Waal aus Kleve nicht über ein 4:7 (3:0) hinaus.

 

Dabei hatte es für Futsalicious Essen II wirklich gut begonnen: Deutlich und verdient stand es 3:0 zur Halbzeit. Das 1:0 erzielte Alexander Panov, der einen weiten Pass von Stjepan Dujmovic mustergültig zur Führung verarbeitete. Das 2:0, nach einer guten Kombination über Dujmovic und Ivan Stadnikov, erzielte Siegfried Neumann. Beim folgenden Treffer veränderte Siegfried Neumann die Flugbahn des Balles nach einem Schuss von Stjepan Dujmovic nur leicht und staubte somit zum 3:0 ab. Die wenigen Chancen der Klever Gäste parierte der heute gut aufgelegte Ivan Dujmovic. Schon in der ersten Halbzeit wurde klar, dass die Unparteiischen heute nicht nur die Karten locker sitzen hatten, sondern auch die Pfeife schneller als gewohnt ertönen ließen. Da sich Essen II hierauf anscheinend nicht einstellen konnte, sollte die 2. Halbzeit eine ganz andere werden.

 

Ungewöhnlich schnell sammelte das Essener Team die "erlaubten" 5 Team-Fouls. Somit war für den größeren Teil des zweiten Durchgangs an eine ordentliche Zweikampfhärte nicht mehr zu denken. Die auf dem Feld und in den Zweikämpfen frei werdenden Räume nutzten die Jungs von der Hochschule zielstrebig. Kleve erzielte durch Illunga frühzeitig das 3:1 und durch einen trockenen, sehr gut geschossenen, direkten Freistoß, verkürzte erneut Illunga auf 3:2.

 

Nun begann die "10-Meter-Phase", denn beide Teams hatten ihre Foulgrenzen überschritten und ab der 5. Minute der 2. Halbzeit gab es (gefühlt) alle 2 Minuten einen 10 Meter. Von diesen bekam Futsalicious II  einen zugesprochen und Kleve durfte drei Mal ran. Gut für Essen: Drei Mal hielt der überragende Ivan Dujmovic die strammen Freistöße ohne Mauer der Klever. Auf der anderen Seite erzielte Stjepan Dujmovic das zwischenzeitliche 4:3 vom Punkt. Dennoch kam Essen II nicht mehr ins Spiel. Es passte, neben dem stockenden Spielfluss, plötzlich so vieles nicht mehr.

 

In der Folge zog das wacker durchkonternde Kleve ergebnistechnisch auf und davon. Aufgrund der besseren zweiten Halbzeit gewinnen die Gäste der Hochschule Rhein-Waal hochverdient in Essen.

 

 

(michael wehling & kristoff gött, 22.03.2015)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen