Keine Punkte für ersatzgeschwächte Zweite in Haan

Hatte man in der Vorwoche noch einen Sieg über den damaligen Tabellenführer der FVN Futsal-Landesliga 2014/15 feiern können, war Futsalicious Essen II an diesem Samstag selbst der Spitzenreiter ... und musste beim "Angstgegner", dem SSVg 06 Haan Futsal, mit 2:4 (0:0) die Tabellenführung wieder weiterreichen.


Auf insgesamt fünf Stammkräfte musste Futsalicious-Spielertrainer Michael Wehling beim Gastspiel in Haan verzichten. Das hatte zur Folge, dass der Coach, der übicherweise das Tor für Futsalicious I hütet, für "seine" 2. Mannschaft im Feld aushelfen musste.


Das Spiel war von Anfang an sehr temporeich. Die SSVg Haan versuchte die erneut tief stehenden Essener mit Fernschüssen zu bezwingen. Der erneut gut aufgelegte Futsalicious-Schlussmann Pooria Dinarvandi konnte aber alle Schüsse sicher abwehren. Im weiteren Verlauf gab es dann Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen. Für die Zuschauer sicherlich ein unterhaltsames Aufeinandertreffen.


Einen nicht so guten Tag hatten allerdings die Schiedsrichter erwischt: Ein klares Foul im 6-Meter-Raum wurde nicht gegeben. Weiter bewerteten die Unparteiischen eine Tätlichkeit "nur" mit Gelb. Obendrein wurde 4 Minuten vor der Pausensirene eine eingeforderte und angemeldete Auszeit aus unerfindlichen Gründen verweigert. So stand es zur Halbzeit 0:0.


Die Gastgeber aus Haan erwischten dann den deutlich besseren Start in Hälfte Zwei und erspielten sich sehr gute Chancen. Haan belohnte sich dann auch nur kurze Zeit später für den hohen Einsatz und ging mit 1:0 in Führung. Mit einem gut vorgetragenen Konter erhöhte Haan nur unwesentlich später auf 2:0. Futsalicious II stand ein wenig hilflos neben sich. Nun wollte Essen die direkte Aufholjagd und setzte schon früh auf Pressing und den fliegenden Torhüter. Aber dies ging, im wahrsten Sinne des Wortes, zunächst nach hinten los: Durch individuelle Fehler im Aufbau und zwei daraus resultierende empty-net-Tore konnte Haan auf beruhigende 4:0 davonziehen.


Futsalicious II aber presste weiter und zwang Haan nun besser zu Fehlern, während man eigene minimieren konnte. Eine Ecke von Robin Schütze verwandelte Siegfried Neumann zum 1:4. Essen machte weiter Druck, kam aber nur noch zum 2:4: Mathias Bartmann spielte den Ball von der Mitte auf den zweiten Pfosten, wo Spielertrainer Michael Wehling nur noch den Fuß reinhalten musste.


Am Ende war es eine unglückliche Niederlage, die die Bilanz gegen Haan weiter schlecht aussehen lässt. Man kann die SSVg durchaus als eine Art "Angstgegner" unserer Zweiten bezeichnen. Vielleicht bringt die 3. Runde ja ein anderes Bild.

 

 

(michael wehling & kristoff gött, 21.12.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen