Auch in Wuppertal keine Punkte für Futsalicious Essen I

Spieltag 4 in der WFLV Futsal-Regionalliga 2014/15 und weiterhin bezahlt die 1. Futsal-Herrenmannschaft von Futsalicious Essen deutlich mehr Lehrgeld als ihr lieb ist: Auch gegen den Tabellennachbarn Futsal Selecao Wuppertal I konnte das Team keine Punkte erringen.


Dabei begann die Partie in der Wuppertaler Sporthalle Küllenhahn für Futsalicious Essen sehr vielversprechend. Auch wenn die Futsal Selecao dem Essener Tor per Pfostentreffer früher näher kam, stand die Essener Defensive gut und auch gelegentliche Konter konnte man sich erkämpfen. Recht lange hielt man das torlose Unentschieden, bis Viktor Grunwald einen Eckstoß von Kai Pisano mit einem trockenen Flachschuss zur 1:0-Führung für Futsalicious I versenken konnte.


Die Gastgeber waren kurz verunsichert und mehr Chancen taten sich für Essen auf, die aber allesamt nicht zwingend genug waren. Stattdessen kam die Selecao zurück, die auf fünf Stammkräfte verzichten musste und daher mit Spielern ihrer 2. Mannschaft ergänzt war, deren Pokalspiel man kurzfristig abgesagt hatte. Einen recht unnötigen Ballverlust und noch unnötigeren Stellungsfehler später glichen die Hausherren aus - 1:1.


In der Folge verlor Essen I mehr und mehr die taktische Ausrichtung in Defensive und Offensive, sowie auch die Beweglichkeit im Zusammenspiel. Wuppertal erkannte die Chance und setzte einerseits auf Pressing, andererseits auf Konter. Man merkte Futsalicious I an, dass dies die insgesamt 6. Pflichspielpartie mit abweichendem Kader war: Über die Gesamtspielzeit fehlte es zu oft an Abstimmung und flüssigem Zusammenspiel.


Anders dagegen die Gastgeber, die mit verhältnismäßig wenigen einfachen, aber konsequent gestalteten taktischen Mitteln zum Erfolg kommen konnten. So schraubten sie das Ergebnis bis zur Pausensirene gar auf ein solides 4:1. Nur aus dem Foul-10-Meter (beide Teams hatten ihre Foulkontos schon recht früh gefüllt) aufgrund des 6. Teamfouls von Essen konnte Wuppertal kein Kapital schlagen: Christoph Berger zwischen den Essener Pfosten hielt nicht nur in dieser Situation großartig.


Nach dem Wechsel machte Essen notgedrungen Druck und fand eine jetzt tief gestaffelte Heimmannschaft, die ihrerseits auf Konter lauern konnte. Doch der Spielfluss auf Essener Seite kam wieder und es ergaben sich plötzlich gute und beste Einschussmöglichkeiten für das Team von Spielertrainer Ivan Valchev, die teilweise sehr knapp geklärt oder vom Pfosten verhindert wurden.


Die Wuppertaler konnten das Spielgerät in ihren gegen Ende des Spiel häufiger werdenden Gegenangriffen aber nur noch zwei Mal an Keeper Michael Wehling vorbei bringen. In einer hitziger werdenden Partie hatten neben den Torhütern auch die Schiedsrichter stetig mehr zu tun. Doch alle vier konnten sich hier gut beweisen.


Dass kurz vor dem Ende Kai Pisano noch eine schöne Hereingabe von "Tino" Theuer zum 2:6-Anschluss versenkte, war leider nur noch eine Randnotiz, ebenso wie das 5. Teamfoul der Selecao.


Ermutigend ist trotz der 2:6 (1:4)-Niederlage allerdings die Erkenntnis, dass die Jungs von Futsalicious I durchaus mithalten könn(t)en ... Ernüchternd dagegen die (erneute) Erkenntnis, dass man nur mit deutlich mehr Trainingseinsatz von jedem Aktiven die Chancen des Teams wird vergrößern und nutzen können.


Am kommenden Samstag (18.10.) ist in Essen der zweimalige Deutsche Futsal-Meister und amtierender WFLV-Meister UFC Münster zu Gast ... kein wirklich rosiger Ausblick in Richtung erster Punktgewinn und weniger Lehrgeldzahlungen, eher ein weiteres "Bonusspiel" für die Erste.


 

(kristoff gött, 13.10.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen