Futsalicious II schafft Pokalsensation bei Inter Düsseldorf

In einem engen, spannenden, aber durchaus fairen Futsal-Fight in der 2. Runde des 4. FVN Futsal-Niederrheinpokals, setzte sich am Samstag die eine Spielklasse tiefer spielende Mannschaft von Futsalicious Essen II gegen Inter Futsal Düsseldorf mit 4:2 (2:0) durch.

So sehen Sieger aus: Ivanov, Tashev, Dinarvandi, Rodriguez, Co-Trainer Wehling, Valchev, Panov, S. Dujmovic, S. Neumann, Bölling und C. Neumann von Futsalicious Essen II (Foto: Gött)
So sehen Sieger aus: Ivanov, Tashev, Dinarvandi, Rodriguez, Co-Trainer Wehling, Valchev, Panov, S. Dujmovic, S. Neumann, Bölling und C. Neumann von Futsalicious Essen II (Foto: Gött)

Dabei feierte Futsalicious-Spielertrainer Ivan Valchev nach 8-monatiger Verletzungspause (Archillessehnenabriss) sein Comeback auf der "Platte". Valchev agierte im Spiel durchweg als ruhe gebender Pol und leitete die mit insgesamt vier Neuzugängen gespickte Mannschaft konstruktiv an.


Inter Futsal Düsseldorf, Aufsteiger in die FVN Futsal-Niederrheinliga, nahm von Beginn des Spiels an das Heft in die Hand und erarbeitete sich die ersten, durchaus guten Torchancen. Allerdings fehlte am Ende meist die Genauigkeit oder aber man scheiterten am sehr stark aufspielenden Essener Schlussmann Pooria Dinarvandi.


Nach wenigen Minuten aber kam auch Essen II immer besser ins Spiel. Nach einer guten Chance von Juan Rodriguez zeigte "Futsal-Opi" Udo Bölling mit seinen 50+-Jahren wo ein Torjäger zu stehen hat. Er staubte den Abpraller per Kopfball-Tor zum 1:0 ab. Dieses Tor brachte Futsalicious II merklich Sicherheit. Die Angriffe von Düsseldorf wurden nun besser abgefangen. Es ging nun aber unterhaltsam hin und her auf dem Feld. Beide Teams hatten aber so ihre Mühe mit dem Zielwasser. Gegen Ende des ersten Durchgangs brachte Stjepan Dujmovic im Alleingang seine Mannschaft durch einen trockenen Linksschuss in den Winkel mit 2:0 in Führung.


Inter Düsseldorf erhöhte zu Beginn der 2. Halbzeit noch einmal den Druck und kam durch einen abgefälschten Distanzschuss zum nicht unverdienten 1:2-Anschluss. Die Essener "Reserve" zeigte aber eine gute Reaktion: Nach einer Ecke noch in derselben Minute des Gegentores drosch Neuzugang Christian Neumann den Ball wuchtig ins Düsseldorfer Gehäuse. Da war der 2-Tore-Vorsprung wieder hergestellt.


Nach einer Auszeit agierte Düsseldorf nun mit dem flying goalie. Siegfried Neumann konnte sich in dieser Situation den Ball erobern und schoss von der Mittellinie zum 4:1 für die Gäste aus Essen ins leere Inter-Tor. Ein beruhigender Vorsprung, möchte man meinen - Es war allerdings noch viel Zeit auf der Uhr.


Düsseldorf drückte und schob das weitesgehend gut gestaffelte Team von Futsalicious II weit und oft in die eigene Hälfte. Am Ende fehlte den Hausherren aber auch das letzte Quäntchen Glück. Das Tor der Essener blieb wie vernagelt, denn Keeper Dinarvandi hielt auch in kniffeligsten Situationen oder konnte den Ball irgendwie abwehren. So reichte es für die Gastgeber nur noch zum 4:2-Anschlusstreffer.


Futsalicious Essen II zieht somit zum ersten Mal seit Bestehen der 2. Mannschaft in die dritte Runde des FVN-Pokals ein. Dort ist sie die einzig verbliebene Mannschaft aus der FVN Futsal-Landesliga im laufenden Wettbewerb.



(michael wehling & kristoff gött, 12.10.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen