Kein Double: FVN-Pokal endet für Futsalicious Essen I im Halbfinale gegen Bayer Uerdingen

Futsalicious Essen I verliert das Halbfinale im 3. FVN Futsal-Niederrheinpokal 2014 ein wenig zu hoch, aber letztlich gerechtfertigt mit 2:5 (0:2) gegen SC Bayer 05 Uerdingen Futsal I. Nach den zwei Finalteilnahmen in Folge bei den ersten beiden Ausgaben dieses Wettbewerbs ist für den frisch gebackenen Futsal-Niederrheinmeister damit "schon" im Halbfinale Schluss.

Trotz abwesenheitsbedingt ausgedünntem Kader lieferte das Team um Spielertrainer Steffen Bonnekamp ein engagiertes, konzentriertes und überaus respektables Spiel. Den zahlreichen Zuschauern, darunter auch Gäste vom benachbarten "Primero Club de Futsal Mülheim" oder den bereits als Pokalfinalist feststehenden "Inter Futsal Düsseldorf", wurde eine attraktive Partie geboten.

Halbfinalteam von Futsalicious Essen I in den exklusiven "Meisterlicious"-Shirts: (hinten v.l.) Reichert, Vazov, Bonnekamp, Riedel, Akkaya; (vorne v.l.) Stadnikov, Wehling, Pisano, Terhorst (Foto: Gött)
Halbfinalteam von Futsalicious Essen I in den exklusiven "Meisterlicious"-Shirts: (hinten v.l.) Reichert, Vazov, Bonnekamp, Riedel, Akkaya; (vorne v.l.) Stadnikov, Wehling, Pisano, Terhorst (Foto: Gött)

Hüben wie drüben gab es gute, ja, beste Chancen, die aber oft ausgelassen oder von den guten Torleuten vereitelt wurden.

 

Beide Teams sahen sich im Aufbau jeweils einem verhältnismäßig gut eingestellten Defensivblock gegenüber, den es zu überwinden galt. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, wo man die Lücken suchte. Man versuchte sich die Räume durch geschicktes Verschieben und Passspiel zu öffnen. Distanzschüsse waren dennoch eher eine Ausnahme.


Die Treffer für die siegreichen Gäste erzielten Samir El Ghoul (3) und Benjamin Sahel (2), darunter sogar ein Kopfballtreffer und zwei toll anzusehende Sonntagsschüsse. Rechtzeitig genug für eine lebhafte und spannende Schlussphase, aber leider etwas zu spät für eine entscheidende Wende traf für Essen I Danail Vazov auf Zuspiel von Markus Riedel zum zwischenzeitlichen 1:3-Anschluss. Den verdienten zweiten Treffer erzielte Markus Riedel nach einem artistischen Solo erst kurz vor der Schlusssirene.

 

Und auch wenn bei Bayer der stets überragende Timo Heinze fehlte, ist diese Niederlage schon von den Zahlen her eine deutliche Steigerung gegenüber dem vergangenen Pokalfinalergebnis! Aus der Kategorie "Hätte, hätte ..." bleibt zu vermuten, dass - ohne die Leistung des heutigen Kaders in irgendeiner Form zu schmälern - mit einem nominell stärkeren Aufgebot heute deutlich mehr drin gewesen wäre ... Deshalb: Ein großer Respekt an die Jungs, die sich trotz der vielen Absagen heute den Allerwertesten aufgerissen haben!

Die gesamte Partie war sehr fair für ein so entscheidendes Match. Abgesehen von ein paar Blessuren aus Zweikämpfen war es genau so, wie wir es uns eigentlich immer wünschen: 2x20 Minuten sportliche Rivalität und fairer Kampf um den Sieg und vor- und nachher ein ungezwungenes Miteinander.

Wir wünschen den Krefeldern auf ihrem Weg zum möglichen Doppel-NRW-Futsal-"Pott", denn den WFLV Futsal-Pokal 2014 haben sie sich bereits erspielt, weiter viel Erfolg! Wir sehen uns spätestens in der nächsten Saison in der WFLV Futsal-Liga zu zwei weiteren Partien.

Kommende Woche wird es dann für unsere 2. Mannschaft ernst beim ersten von zwei Relegationsspielen um Auf- und Abstieg zwischen der 1. und 2. FVN Futsal-Niederrheinliga gegen "Inter Futsal Düsseldorf".

 

 

(kristoff gött, 14.06.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen