Futsal-Derby der Verfolger in Duisburg endet unentschieden

Der 16. Spieltag in der 1. FVN Niederrheinliga 2013/14 führte unsere erste Mannschaft zum Futsal-Ruhrgebiets-Derby gegen die Nachbarstädter aus Mülheim an der Ruhr. Aufgrund des akuten Hallenmangels in Mülheim musste das Spiel allerdings in einer weiteren Ruhrgebiets-Nachbarstadt, in Duisburg, ausgetragen werden. So wurde das dritte Saisonspiel dieser beiden Relegationsplatz-Aspiranten gegeneinander auf neutralen Boden ausgetragen. Da in dieser Saison der direkte Vergleich für die Platzierung zuerst entscheidend sein kann, stand für beide Mannschaften denkbar viel auf dem Spiel.

 

Und das merkten beide Teams und auch der neutrale Zuschauer: Das Spiel war vom Verlauf her wie erwartet eng, wenngleich unsere Futsalicious I-Mannschaft die 1. Halbzeit nicht mit der zuletzt gewohnten Power anging. So war es dann auch nicht wirklich verwunderlich, dass Mülheim nach einem langen Ball über die Essener Defensive durch Marcel Kruse mit 1:0 in Führung ging. An Zählbarem passierte anschließend nicht viel mehr, so dass dies auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

 

Nach der Pause spielte Futsalicious Essen endlich deutlich wacher und besser und kam so zu vielen guten Chancen, die aber leider alle ungenutzt blieben. So staunten man in der Duisburger Halle nicht schlecht, als anstatt des vom Spielverlauf her fälligen Ausgleichs plötzlich das 2:0 für die Mülheimer durch Spielertrainer Daniel Ramon Saballs fiel. Essen aber verlor den Faden nicht, sondern drückte weiter nach vorne. Mit Spielertrainer Steffen Bonnekamp als "flying goalkeeper" agierten unsere Jungs nun eine ganze Zeit lang in Überzahl - eine Chance, aber gleichzeitig auch immer ein Wagnis, das Tor leer zu lassen. Es dauerte dann aber nicht lange bis Bonnekamp auf der rechten Seite den Ball bekam und mit einem satten Schuss den 1:2-Anschlusstreffer erzwang.

 

Nun schien das Spiel allmählich zu Gunsten von unseren Jungs zu kippen. Der Druck unserer Ersten wurde größer und größer. So kam Futsalicious dann durch Markus Riedel verdient zum 2:2-Ausgleich. Damit aber noch nicht genug, denn Sekunden später war es wieder Riedel, der die gesamte Abwehr von Mülheim austanzen konnte und von links außen aus spitzem Winkel sogar das 3:2 für Essen markieren konnte!

 

Aber auch die Gastgeber aus Mülheim steckten nicht auf und erzielten kurz vor Schluss durch Enno Jung den 3:3-Ausgleich. Dies war auch gleichzeitig der Endstand. Am Ende stand ein "leistungsgerechtes Unentschieden", das aufgrund der beiden unterschiedlichen Spielhälften so in Ordnung geht.

 

Futsalicious Essen gewinnt somit den direkten Vergleich gegen den PCF Mülheim, da unsere Jungs 1 Tor mehr erzielt haben. Somit bleibt Futsalicious Essen I weiter jede Chance auf das Erreichen des Relegationsplatzes, der möglicherweise zum Aufstieg in die WFLV Futsal-Regionalliga führen kann.

 

 

(michael wehling & kristoff gött, 08.03.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen