"Futsalicious I" zeigt Reaktion und besiegt Spitzenreiter

Nach der knappen und unnötigen Niederlage gegen den PCF Mülheim aus der Vorwoche zeigte unsere 1. Mannschaft eine deutliche Reaktion: Mit einer futsalerischen Spitzenleistung besiegten die Schützlinge von Spielertrainer Steffen Bonnekamp den bisherigen Spitzenreiter der 1. FVN Futsal-Niederrheinliga 2013/14, "Furious Futsal Mönchengladbach", deutlich und hochverdient mit 7:2 (2:1).

 

Bereits in der ersten Halbzeit zeigte unser Team, das Trainer Bonnekamp dieses Mal von der Seitenlinie aus coachte, dass es nur einen Sieger in dieser Partie geben konnte. Souverän zog man sein Kombinationsspiel auf, spielte besonnen und geordnet, so dass Mönchengladbach kaum zur Entlastung kam. In der Defensive ließ man nur wenig zu und wenn, dann war da ein glänzend aufgelegter Christoph Berger zwischen den Pfosten. Die 2:1-Führung zur Halbzeit durch die Treffer von Andriy Avtyenyev und Ivan Stadnikov war trotz des Anschlusstreffers kurz vor der Sirene sehr sicher, denn aufgrund des Chancenübergewichts hätte sie auch zwei oder gar drei Treffer höher ausfallen können. Michael Reich z.B. nagelte einen fälligen Foul-10-Meter wuchtig an die Gladbacher Torlatte und Kevin Flörchinger setzte eine Kombination wembley-verdächtig aber unstrittig unter dieselbe: Kein Tor.

 

In der zweiten Halbzeit zeigte sich, dass es keine Zäsur geben sollte, denn unsere Jungs der Ersten ließen nichts anbrennen. Flörchinger, ein von Avtyenyev erzwungenes Eigentor und erneut Stadnikov bauten die Führung auf sichere 5:1 aus. Wieder war das Chancenplus deutlich höher als die Ausbeute. Der Gladbacher Treffer zum 5:2 brachte das Team dann auch nicht aus der Ruhe. Durch zwei konsequent gespielte Konter erzielte "Futsalicious I" noch zwei weitere Treffer durch Michael Reich und erneut Avtyenyev. Die Gäste versuchten unterdessen mit Kontern oder fliegendem Torwart zu guten Gelegenheiten zu kommen. Im Ansatz sahen die Kombinationen und Einzelaktion auch gut an, doch die Essener Defensive war einfach zu dicht. Bis zur Schlusssirene tat sich nichts Zählbares mehr, wenngleich Chancen vor allem für Essen da waren.

 

Kommende Woche folgt das Nachholspiel vom 1. Spieltag in Wuppertal bei der "Futsal Selecao Wuppertal II". Mit einem Sieg dort könnte man den Anschluss zur Spitze herstellen.

 

 

(michael wehling & kristoff gött, 24.11.2013)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen