Nix für schwache Nerven: Der große "Futsalicious Essen"-Saisonrückblick 2012/13

Rückschau der 1. Herren-Mannschaft "Futsalicious I"

Der Start in die neue Saison 2012/13 in der FVN Futsal-Niederrheinliga erfolgte nach einer durchwachsenen Vorbereitung ganz nach dem Geschmack und den Zielvorstellungen von "Futsalicious I": Zwei Spiele, zwei Siege und recht ansehnliche 9:5 Tore. Eine ordentliche Ausbeute gegen Gegner, die sicherlich nicht zu den Leichtgewichten unserer Liga gehörten.

 

Doch schon im dritten Spiel setzte es dann eine 0:4-Niederlage gegen den am Saisonende ungeschlagenen Niederrheinmeister und Aufsteiger "FC Montenegro Wuppertal". In diesem Spiel wurde schnell klar, dass man mit einem verletzungs- und verfügbarkeitstechnisch dezimierten Kader noch deutlich besser spielen muss, um auch gegen solche Teams erfolgreich zu sein, die in punkto Zusammenspiel und Athletik immer noch einen Schritt voraus sind.  Wiedergutmachung nach dieser Niederlage gab es dann gegen unsere 2. Mannschaft: Mit einem am Ende doch knappen 3:1 setzte sich unsere Erste durch. Die weiße Weste der Ersten gegen unsere Zweite bleibt somit - allen sichtbaren Anstrengungen von Team 2 zum Trotz - bestehen.

 

In der Liga zog man, wie geplant, weiter erfolgreich seine Kreise, bis zum wohl denkwürdigsten Spiel der Saison: Beim Neuling "SSVg 06 Haan Futsal" verlor unser Team unerwartet und auch unbegreiflich mit 4:5. Ein klares Spiel wurde, aus unserer Sicht nicht zuletzt begünstigt durch manche fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, aus der Hand gegeben. Dies war der erste heftige Dämpfer für unsere Jungs im Kampf um den angepeilten Aufstieg in die WFLV Futsa-Regionalliga. Aber gleichzeitig war diese Niederlage auch der Beginn der leistuingstechnisch besten Zeit der Saison: Mit einer Jetzt-erst-recht-Einstellung, kämpferischer und spielerischer Klasse, wurden auch gegen starke Mitbewerber sowohl knappe als auch souveräne Siege eingefahren. Den Anfang dieser Serie setzte unsere 1. Mannschaft um Spielertrainer Bonnekamp mit einem am Ende knappen 9:8-Sieg gegen die stets unbequemen "NK Croatia 70 Düsseldorf Futsal". Die Woche darauf schickte man die zweite Mannschaft vom "SC Bayer 05 Uerdingen Futsal" mit einem 8:0 (!) auf die Heimreise. Auch das Rückspiel gegen "Furious Futsal Mönchengladbach" gewann "Futsalicious Essen I" klar und ungefährdet mit 7:1.

 

Durch diese Erfolge konnte man sich im oberen Tabellendrittel festsetzen und sich durchaus Chancen auf den Relegationsplatz ausrechnen. Der direkte Aufstieg, das wurde schnell klar, hatten die Jungs von "Montenegro Wuppertal" mit überragend deutlichen Leistungen sicher für sich beansprucht. In der Rückrunde konnte unsere Erste derweil noch eine "Revanche" für die Pleite gegen Haan nehmen: Mit dem dritten „Zu Null“ (10:0) konnte unsere Mannschaft zeigen, welches Potenzial in ihr steckt.

 

Ernüchterung kam allerdings auf, als man im Rückspiel innerhalb von zwei bis drei Minuten eine 3:1-Führung unnötigerweise gegen gerade mal fünf Düsseldorfer Kroaten nicht über die Zeit brachte. Das 3:4, mit dem man wieder nach Essen reisen musste, ließ das Zittern um den in greifbarer Nähe befindlichen Relegationsplatz zum Aufstieg wiedererstarken. Es standen bis zum Saisonende noch drei bange Spiele auf dem Plan - allesamt Entscheidungsspiele erster Güte: Die Nachbarn vom "PCF Mülheim" und "Futsal Selecao Wuppertal II" waren gleichzeitig Gegner und die konkurrierenden Aufstiegsaspiranten. Zudem mussten zwei der drei Spiele durch Terminschwierigkeiten in kurzer Folge nachgeholt werden. Was für ein Fotofinish!

 

Gegen den "PCF Mülheim" ging es vor großer Zuschauerkulisse emotional und wild entschlossen zur Sache: Am Ende setzte sich unsere 1. Mannschaft in einem sensationellen Spiel (oder auch Kraftakt?) deutlich mit 8:3 durch. Das alles entscheidende Spiel sollte also nun gegen die "Selecao" stattfinden. Wegen Terminverschiebungen unter der Woche konnte die Partie mit hilfsbereiter Unterstützung unserer Mülheimer Freunde in Duisburg ausgetragen werden.

 

Die "Futsal Selecao Wuppertal II" konnte, regelkonform begünstigt durch die WFLV-Spielordnung und den um vier Monate unterschiedlichen Abschlüssen von FVN-Verbands- und WFLV-Regionalliga, mehrere Spieler ihrer 1. Mannschaft zur Unterstützung ihrer Zweiten entsenden. Doch insgesamt fand unsere 1. Mannschaft nach dem Ritt gegen Mülheim nur selten zu derselben Spielintensität, Entscheidungswille und Geschlossenheit. So war Wuppertal am Ende zu stark für unsere sich bravourös aufopfernde Mannschaft. Bei der Schlusssirene hieß es, wenn auch dem Spielverlauf nicht entsprechend, 5:13.

 

Damit waren alle Aufstiegschancen dahin. Die Erste beendet die Saison 2012/2013 dennoch auf dem dritten Rang, der besten Ligaplatzierung der Vereinshistorie, mit am Ende 48 Punkten und 199:77 Toren.

 

In der 2. Ausgabe des neu geschaffenen FVN Futsal-Niederrheinpokals, der sich unmittelbar an die Ligaspiele anschloss, konnte sich "Futsalicious I" wie im Vorjahr erneut bis ins Finale durchkämpfen. Hier konnte man mit 5:1 auch sportliche „Revanche“ gegen die "Futsal Selecao Wuppertal" nehmen, die sich wohl voll auf die Relegationsspiele konzentriert hatten. Auch die Jungs vom "SSVg 06 Haan Futsal", die in der 1. Runde unsere 2. Mannschaft souverän aus dem Wettbewerb geschossen hatten, wurden besiegt. Im Pokalhalbfinale traf man dann erneut auf die Nachbarn vom "PCF Mülheim" und lieferte sich - wie schon im Ligaendspurt - einen echten und sehenswerten Pokalfight. 5:4 nach Verlängerung in einem Werbespiel für den Futsal-Sport, so hieß es am Ende für unsere Jungs der 1. Mannschaft.

Das Finale um den "Futsal-Pott" vom Niederrhein allerdings wurde bis heute weder terminlich angesetzt, noch steht überhaupt ein Gegner fest. Wegen eines Protests gegen die Wertung des anderen Halbfinals zwischen den "Futsal Lions TuRu Düsseldorf" und "SC Bayer 05 Uerdingen Futsal", der wohl noch auf dem Aktenstapel der Verbandsspruchkammer liegt. Man darf gespannt sein, wie es in dieser Sache weitergeht, denn schon in wenigen Tagen beginnt die neue Ligasaison im FVN-Futsal (1. und 2. FVN Futsal-Niederrheinliga 2013/14) und (in diesem Jahr auch zeitgleich) der neue Pokalwettbewerb (3. FVN Futsal-Niederrheinpokal 2014)!

Rückschau der 2. Herren-Mannschaft "Futsalicious II"

Ein kleines bisschen Licht und ganz viel Schatten bot sich "Futsalicious II", unserer zweiten Mannschaft in ihrer nunmehr zweiten Saison in der FVN Futsal-Niederrheinliga 2012/13. Von Spiel zu Spiel boten unsere Jungs eine nahezu unberechenbare Leistung in Achterbahnmanier. Unerwartet hagelte es es ebenso Niederlagen wie Erfolge gefeiert werden konnten.

 

Die Saison startete mit einem überraschenden 4:2-Heimerfolg gegen die Zweitvertretung vom "SC Bayer 05 Uerdingen". Schon im ersten Spiel zeigte sich, dass die Zweite vor allem durch spektakuläre Einzelaktionen auffallen würde: Spielertrainer Mathias Bartmann erzielte ein spektakuläres Tor, indem er von der eigenen "Eckfahne" über den kompletten Platz ins Tor des Gegners traf. Ab und zu wäre eine Videoaufzeichnung unserer Spiele anscheinend durchaus sinnvoll.

 

In Mönchengladbach wurde unsere 2. Mannschaft aber wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, denn man verlor verdient deutlich 2:9. Der ursprünglich als Feldspieler "eingekaufte" Fabian Banowski half im Tor aus und verhinderte mehr oder weniger alleine eine noch höhere Niederlage für sein mehr als indisponiertes Team. Das nächste Highlight setzte unsere Zweite beim Hinspiel gegen die "Futsal Selecao Wuppertal II": Die Trainer Wehling und Bartmann hatten Udo Bölling als Debütanten ins Rennen geschickt. Debütant im Futsal-Geschehen am Niederrhein mit sage und schreibe 52 Jahren! Und was es für ein Debüt für unseren "Futsal-Jopi" Udo werden sollte: Beim überraschenden 4:3-Erfolg erzielte er gleich 3 Tore selbst und war mit klugem Spiel maßgeblich an diesen drei Punkten beteiligt. Getoppt wurde das ohnehin schon ereignisreiche Spiel durch den trocken verwandelten Foul-10-Meter beim Stand von 3:3 exakt 5 Sekunden vor Schluss, für den sich Aleksander Panov verantwortlich zeigte. Nie zuvor war er so sicher zum Punkt gestiefelt, den Trainern ein "Den mach ich" zuraunend. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang auch sein Zitat nach der Schlusssirene: „Hätte ich gewusst, dass es nur noch 5 Sekunden sind und 3:3 steht, dann hätte ich nicht geschossen.“

 

Diesen Highlights der noch jungen Saison folgte eine äußerst durchwachsene Periode. Beide Spiele gegen die "Futsalicious Essen I" gingen verloren, das erste Spiel knapp. das zweite sogar deprimierend deutlich mit 0:8. Gegen die in der Vorsaison noch hoffnungslos unterlegenen Vertreter vom "FC Nettetal I" musste sich unsere Mannschaft zwei Mal geschlagen geben. Gegen die Neulinge vom "SSVg 06 Haan Futsal" konnte man gar in drei Anläufen (2x in der Liga, 1x im Pokal) nicht gewinnen.

 

Highlights gab es dagegen bei den Spielen gegen die Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte. Unsere Freunde vom "PCF Mülheim" kann man beinahe schon als "Lieblingsgegner" unserer Zweiten bezeichnen. Wie schon in der Vorsaison konnte man auch dieses Mal in einem atemberaubenden Hinspiel mit 7:3 gewinnen. Am Ende ergebnistechnisch vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, war aber dieses Spiel aber auch in anderer Hinsicht besonders: Es war kein FVN-Schiedsrichter zur Partie angereist. So einigten sich beide Teams auf jeweils einen "Unparteiischen aus den eigenen Reihen pro Halbzeit. Es sei darum erwähnt, dass es auch ohne offizielle Schiedsrichter ein sehr faires Spiel war.

 

Ohnehin fanden einige Spiele unserer Zweiten nicht mit der vorgeschriebenen Schiedsrichteranzahl statt. Auch gegen Nettetal und Haan kam lediglich nur ein Unparteiischer. Dafür waren zum Spiel gegen Köln, welches kurzfristig abgesagt werden musste, dann beide Schiedsrichter anwesend.

 

Das Rückspiel gegen den "PCF" ging nach einem geradezu hitzigen Match Unentschieden aus. Auch hier war es ein total enges Spiel, in dem die Torhüter einen wahren "Sahnetag" erwischten: "PCF"-Goalie Daniel Weimar hielt einen Foul-6- und einen 10-Meter (letzteren 10 Sekunden vor Schluss). Futsalicious II-Goalie Wehling hielt das Unentschieden (nicht nur) mit einer Kopfparade fest. Dem Sieg im Rückspiel gegen "Furious Futsal Mönchengladbach" ging ebenfalls ein äußerst knappes Spiel voraus, bei dem es hin und her ging. Und auch bei dieser Partie hätte zwingend eine Videokamera anwesend sein müssen: Denn die Art und Weise, wie Matthias "Teho" Terhorst kurz vor Schluss den Führungstreffer mit einbem Hackenkabinettstückchen vorbereitete, hätte in keinem Bundesliga-Rückblick gefehlt (so es einen solchen für Futsal geben würde)! 

 

Unterm Strich eine aufgewühlte Auf- und Ab-Saison unserer 2. Mannschaft mit tollen aber auch fürchterlichen Spielen. Ein Entwicklungsfortschritt im Gegensatz zur ersten Ligasaison war leider nicht zu erkennen und auch das optimistisch selbstgesteckte Punkteziel von 30 Punkten wurde dann deutlich verfehlt. Am Ende hieß es (erneut) Platz 7 mit 26 Punkten und 105:127 Toren. Aber, und das sei als positive Schlusserkenntnis erwähnt, man verteidigte den Vorjahresplatz knapp und kann sich, wenn man denn wollte, "Tabellenführer der 2. Tabellenhälfte" nennen.

 

Nach dem blamablen Erstrundenaus im FVN Futsal-Niederrheinpokal 2013 ist für unsere 2. Mannschaft in jedem Fall eine Menge Luft nach oben. Zumal "Futsalicious Essen II" nach der erfolgten Teilung der FVN Futsal-Niederrheinliga 2013/14 nun auch gegen den Abstieg spielen muss. Legt man die abgelaufene Saison zugrunde, wird dies eine gigantische Herausforderung werden - ebenso wie die 1. Runde im kommenden 3. FVN Futsal-Niederrheinpokal 2014, wo man gleich gegen den Regionalligisten "Futsal Lions TuRu Düsseldorf" aufs Parkett darf.

 

 

(michael wehling & kristoff gött, 19.09.2013)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen