"Futsalicious I" gewinnt mit Kantersieg auch gegen "Nettetal II"

Das Einzige, was an diesem Samstag zwischen beiden Teams ausgeglichen war, war die Anzahl der Feldspieler, die beide Mannschaften ins Rennen schickten. Wie der "FC Nettetal 2009 II" trat auch "Futsalicious Essen I" mit insgesamt nur sechs Spielern zu diesem Ligaspiel an. Neben Spielertrainer Kai Pisano waren "nur" Tim Domurath, Sergio Mussayi, Ivan Valchev, Matthias Henneken als Feldspieler und Torwart Michael Wehling mit nach Nettetal gereist. Wehling hütete den Essener Kasten aushilfsweise für den verhinderten Christoph Berger. Das Fehlen von etlichen Stammkräften in den Reihen unserer Ersten sollte sich im ersten Aufeinandertreffen mit der Nettetaler Zweitvertretung nicht als Nachteil herausstellen.


Doch zum Spiel: "Futsalicious I" nahm vom Anstoß weg direkt das Heft in die Hand und drückte bei gegnerischem Ballbesitz die Nettetaler früh in deren Hälfte. Die Gastgeber konnten sich nur mit langen Bällen aus dieser Situation befreien, die aber keinerlei Gefahr für die Essener Defensive ausstrahlten. Lediglich bei den Kontern war "Nettetal II" durch ihre laufstarken Offensivkräfte gefährlich.
Den Torreigen, der sich an diesem Nachmittag abzeichnen sollte, eröffnete dann in der 4. Minute Spielertrainer Kai Pisano höchstpersönlich. Durch einfache Doppelpässe konnten die Essener Futsaler die Nettetaler Abwehr nach allen Regeln der Kunst auseinander nehmen. Dabei erzielten unsere Jungs mitunter sehr ansehnliche Tore. Noch in derselben 4. Minute erhöhte Sergio Mussayi auf 2:0.

 

Mussayi zeigte in der Folge großen Spaß an der Veranstaltung und ließ sein technisches Können mehrmals aufblitzen. Dass er dabei bis zur Schlusssirene sieben Treffer verbuchen konnte und wohl auch einige Chancen liegen ließ, spricht Bände. In die Torschützenliste trugen sich bis zur Halbzeit sämtliche Feldspieler mit Ausnahme von Matthias Henneken und Torwart Wehling ein.

"Nettetal II" hatte trotz der Essener Überlegenheit ebenfalls gute Kontermöglichkeiten. Die Gastgeber blieben aber entweder am Essener Schlussmann hängen oder es war der Pfosten im Weg. Zur Halbzeit hieß es daher 9:0 für die Gäste.


Die zweite Halbzeit zeigte ein ganz ähnliches Bild wie der erste Durchgang: Die erste große Chance hatte der "FC Nettetal", deren Spieler wieder schnell und gut konterten, aber den Ball nicht ins Tor brachten. Den darauf folgenden direkten Gegenangriff versenkte Sergio Mussayi zum 10:0 für "Futsalicious I". Bis zur 30. Spielminute erhöhten unsere Jungs auf ein deutliches 16:0. Vom 47:0-Rekordsieg aus der Vorsaison sollte man also dieses Mal ein gutes Stück entfernt bleiben.

 

Danach geschah dann das, was die Nettetaler Gastgeber das ganze Spiel über versuchten: Durch einen gut herausgespielten und konsequenten Konter konnten sie endlich ihren Ehrentreffer erzielen. Große Änderungen traten in der Folge aber nicht zutage. Bis zum Ende der Partie erhöhte "Futsalicious I" peu à peu auf einen stattlichen 23:1-Endstand. Erwähnt werden sollte in der Torflut vor allem
das sehr sehenswerte Hackentor von Pisano.

 

Wenn man gewillt gewesen wäre und ein deutlich konsequenteres Spiel mit schärferen Abschlüssen aufgelegt hätte, wäre sicherlich auch in dieser Partie ein zahlenmäßig deutlich höherer Erfolg drin gewesen. Doch auch für einen 22-Tore-Vorsprung und damit den zweithöchsten Sieg in der Vereinshistorie gibt es am Ende nur drei Punkte für die Tabelle.

 

 

(michael wehling & kristoff gött, 02.12.2012)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen