Zwei Spiele, sechs Punkte - "Futsalicious Essen I" bleibt dran

Im zweiten Spiel dieser Futsal-Saison am Niederrhein ging es für die 1. "Futsalicious"-Mannschaft vom Trainerteam Bonnekamp, Pisano und Avtyenyev zur neuen Zweitvertreteung der "Futsal Selecao Wuppertal". Ohne den verletzten Matthias Henneken und den verhinderten Spielern Christoph Berger, Kai Pisano und Michael Reich konnten Bonnekamp und Avtyenyev aus dem Vollen schöpfen.

 

"Futsalicious Essen I" dominierte das Spiel von Beginn an und zog ein gutes, schnelles Kombinationsspiel auf. Es entwickelten sich aussichtsreiche Chancen, die meist vom guten Wuppertaler Schlussmann vereitelt werden konnten. Es dauerte bis zur Mitte der ersten Halbzeit bis der Knoten auch im zählbaren bereich endlich platzte: Oleksandr Avtieniev fing einen Pass der "Selecao II" ab und erzielte die verdiente 1:0-Führung. Schon kurz darauf erhöhte "Futsalicious" auch auf 2:0. Andriy Avtyenyev spielte dabei einen Einkick auf die linke Seite zu Ivan Valchev, der den Ball durch die Hosenträger des Keepers schob. Die Wuppertaler Selecao hatte in der ersten Halbzeit eine sehr gute 1-gegen-0 Kontergelegenheit. Allerdings scheiterte der Angreifer am Schlussmann Michael Wehling, der aushilfsweise das Tor unserer Ersten hütete. Mit der 2:0-Führung ging es dann auch in die Pause.

Nach Wiederanpfiff aber brachte Essen die Wuppertaler ungewollt wieder zurück ins Spiel: Steffen Bonnekamp und Tim Domurath waren sich auf der linken Seite nicht einig, so dass ein Wuppertaler Spieler den Ball abfangen konnte und dieses mal die Situation im Alleingang zum 1:2 Anschlusstreffer nutzte. Davon nicht sonderlich beeindruckt spielte "Essen I" weiter konsequent sein Angriffsspiel durch. Aus einer eher schleppenden Aufbausituation heraus knallte Steffen Bonnekamp das Spielgerät von mittlerer Position aus guten zehn Metern zur 3:1-Führung unhaltbar in die Maschen. Durch Sergio Mussayi erhöhte Essen dann weiter: Wieder war es ein Pass von Andriy Avtyenyev, den Mussayi von der linken Seite ins Wuppertaler Tor einschieben konnte. Kurz darauf erzielte Ivan Valchev sein zweites Tor des Abends: Eine erstklassige Kontersituation schloss unser bulgarischer Rekordspieler von der rechten Seite unhaltbar ins lange Eck ab. So stand es 5:1 für "Futsalicious Essen I". Das Spiel schien entschieden.

 

Die gastgebende "Futsal Selecao II" gab sich aber auch bei diesem Rückstand nicht auf, sondern riss sich noch einmal ordentlich zusammen. Einen gut vorgetragenen Angriff über die rechte Seite schlossen die Gastgeber zum 2:5 ab. Nach einer Ecke erzielten die Wuppertaler sogar das 3:5. Das Spiel wurde hektischer und so gab es viele kleine Fouls, die die Unparteiischen konsequent pfiffen. So riss bei "Futsalicious I" zuerst die Foulmarke. Der fällige Foul-10- Meter wurde von den Hausherren sicher zum 4:5-Anschlusstreffer verwandelt. Dies war nicht nur die Konsequenz der Fouls, durch die sich Essen auch wieder ins Spiel kämpfen musste, sondern vor allem und zuvorderst die Konsequenz der unnötigen Nachlässigkeiten aus der deutlichen Führung!

 

Im Anschluss hatte "Wuppertal II" noch weitere Chancen, die aber nicht mehr konsequent wirkten und auch ungenutzt verstrichen. Am Ende besorgte Sergio Mussayi mit einem ebenso schönen und beeindruckenden wie riskanten Soloritt über beinahe den gesamten Platz den 6:4-Endstand. So konnte "Futsalicious Essen I" die unnötige Zitterpartie nach tollem Beginn dann doch noch in den zweiten dreifachen Punktgewinn dieser Saison wandeln.

 

 

(michael wehling & kristoff gött, 03.10.2012)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen