In Vorbereitung: Das Programm von "Futsalicious Essen" vor dem Ligastart

Die Vorbereitung auf die neue Futsal-Saison hat für die beiden Herrenteams und die Perspektivspieler von "Futsalicious Essen" in diesen Tagen begonnen. Einige Spieler haben uns zum Saisonende verlassen, ihre Laufbahn als aktive Spieler beendet oder haben ihre Futsal-Laufbahn vorübergehend auf Eis gelegt (siehe unsere Sektion Ehemalige Aktive). Die Neuankömmlinge und neuen Vereinsmitglieder haben im Training bereits Duftmarken hinterlassen können und gezeigt, dass sie uns nach vorne bringen können. Leider ist der Kader insgesamt bei den drei bis vier wöchentlich angebotenen Trainingseinheiten (Montags, Dienstags, Donnerstags und ab und zu Samstags) aufgrund von Urlaubs- und Arbeitszeitplänen noch arg "verstreut", aber auch das wird sich bald legen.

Daher und dennoch ist unsere Futsal-Abteilung auch weiterhin auf der Suche nach Interessierten, die mit viel Engagement und Einsatz den "Etablierten" in unseren Reihen das Streben um Stammplätze so schwer wie möglich machen wollen. Falls Interesse an Probetrainings, am Einfach-mal-Reinschnuppern besteht, bitte eine kurze E-Mail an sportlicheleitung@futsalicious-essen.de schicken.

 

Dabei ist es bis zum Saisonbeginn der FVN Futsal-Niederrheinliga 2012/13 am 15.09.2012 nicht mehr fern. Der Spielplan für unsere 1. Mannschaft und für unsere 2. Mannschaft ist in Bearbeitung, wenngleich die endgültige Kaderzuordnung der Spieler durch unser Trainerteam noch eine Weile brauchen wird. Neben den Trainingseinheiten sind in der Vorbereitung auch Test- und Freundschaftsspiele, sowie Turnierteilnahmen geplant. Details dazu finden sich im natürlich in unseren Terminen.

 

Das erste sportliche Aufeinandertreffen seit Saisonbeginn fand am Samstag in Wuppertal statt. Dort traf eine Auswahl, möglicherweise ein größerer Teil der neuen Ausgabe von "Futsalicious Essen II", auf die ebenfalls neue 2. Mannschaft der "Futsal Selecao Wuppertal". Erfreulich war dabei der Einsatz von einigen neuen oder wettkampftechnisch noch unerfahreneren Spielern aus unseren Reihen und, beim 3:2 (2:1)-Auswärtserfolg in einem knappen Spiel, das glücklichere Ende für unsere Jungs. Zum Spiel hier der Bericht von Spielertrainer & Torwart Michael Wehling:

 

"Bei angenehmen 31 Grad im Schatten trafen sich beide Mannschaften zu einem Freundschaftsspiel. Für unsere 11-köpfige Truppe hieß es an diesem Nachmittag: Langsam wieder rein kommen und die neuen Spieler integrieren. Das Spiel lief über die offizielle Nettospielzeit von über 2x20 Minuten, wobei die Wuppertaler Gastgeber sogar einen Schiedsrichter stellten, was dem Testspiel noch mehr Wettkampfcharakter verlieh.

Zu Beginn des Spiels war erst einmal Abtasten angesagt. "Futsalicious Essen" setzte in den ersten fünf Minuten die taktischen Vorgaben gut um, indem man ruhig versuchte das Spiel aufzubauen und auf eine Lücke in der gut stehenden Hintermannschaft von Wuppertal zu lauern. Nach einer guten Hereingabe von der rechten Seite nahm Danail Vazov in der 3. Spielminute den Ball direkt ab und knallte ihn an die Latte. Dann war die "Selecao II" am Zug. Unser Team stand tief in der eigenen Hälfte, ließ die Gastgeber kombinieren und wartete auf den "einen" Abspielfehler. Ein abgefangener Querpass führte dann bei drei der vier neuen Spieler in unserem Kader, wie wertvoll sie für "Futsalicious" sein können: Daniel Winzer, Neuzugang aus der 2. Mannschaft des "SC Bayer 05 Uerdingen Futsal", fing den Ball ab, bediente auf die rechte Seite Ivan Stadnikov, der den Ball über den ganzen Platz trieb. Stadnikovs scharfe Hereingabe fand den Fuß von Eleftherios Zavrakidis Herrero, genannt "Elef", der den Ball mühelos zum 1:0 einschob.


Mit zunehmender Spielzeit in der ersten Halbzeit wurde unser Team allerdings ungeduldiger und spielte nicht mehr so ruhig und abgeklärt wie bis zur Führung. Die Defensivarbeit ließ zu wünschen übrig, so dass sich immer mehr Chancen für die 2. "Selecao" aus Wuppertal ergaben. Die Gastgeber kamen jetzt immer besser ins Spiel und auch zu guten Tormöglichkeiten. Allerdings war der neue Teilnehmer an der FVN Futsal-Niederrheinliga 2012/13 im Abschluss entweder zu unpräzise oder scheiterte an "Futsalicious"-Torwart Michael Wehling. Zur Hälfte der ersten Halbzeit fing Wuppertal einen unpräzisen Essener Pass ab und konterte geschickt mit einem schönen Spielzug unsere Mannschaft aus. Aus vollem Lauf erzielten sie den nicht unverdienten Ausgleich zum 1:1.


Hiervon ließ sich unsere Mannschaft glücklicherweise aber nicht groß verunsichern. Nach einem Time-Out lief das Spiel wieder deutlich runder. "Futsalicious" erspielte sich gute Chancen, scheiterte aber öfter am guten Torhüter der "Selecao II". Dennoch gab es noch vor der Pause Zählbares zu vermelden: An der Mittellinie spielte Manh Hung Vu den Ball auf die linke Seite zu Martin Danel. Der nahm den Ball mit, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und ließ dem Keeper aus sechs Metern keine Chance: 2:1! Bis hierhin eine durchaus verdiente Führung, der etwas energischer wirkenden Futsaler aus Essen. Kurz vor der Pause hatte Ivan Valchev, der seine Mitspieler immer wieder sehr gut anleitete, nach einem scharf hereingespielten Einkick von Ivan Stadnikov, das 3:1 auf den Fuß, traf den Ball aber nicht voll. So ging es mit 2:1 in die Pause.


Für die zweite Halbzeit hatte sich "Futsal Selecao Wuppertal II" sichtlich mehr vorgenommen: Von Anfang an nahm die Zweitvertretung des Niederrheinmeisters 2011/12 das Heft in die Hand. Aber die Angriffsbemühungen waren teilweise zu unpräzise oder wurden von der gut stehenden Essener Abwehr abgefangen. So passierte in den ersten 10 Minuten nicht viel. Die größte Chance zum 3:1 für Essen hatte Ravshan Sapaev: Gut freigespielt von seinen Mitspielern stand er in drei Metern Entfernung frei vor dem Tor, der Torhüter war geschlagen. Aber der Abschluss dauerte zu lange, so konnte Sapaev noch von einem Wuppertaler Verteidiger gestoppt werden.

Die letzten sieben Spielminuten hatten es dann noch einmal in sich. "Futsalicious Essen" zeigte konditionelle Schwächen, spielte zu nervös und betrieb sichtbar weniger Laufarbeit. Die Wuppertaler wirkten frischer und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Nach einer guten Kombination über die linke Seite konnte Torwart Wehling den Ball noch gerade eben mit dem Fuß abwehren. Den Nachschuss kratzte dann Alexander Panov im Vollsprint von der Linie.

 

Der tatsächliche 2:2-Ausgleich fiel dann aus einer für Essen sehr unglücklichen Situation: "Futsalicious" ließ den Ball nicht mehr konzentriert laufen und bewegte sich auch ohne Ball zu wenig. So war Daniel Winzer auf sich allein gestellt und keine Anspielstation. Wuppertal setzte den von seinen Mitspielern Abgeschnittenen unter Druck, trennte ihn vom Ball und ein harter Linksschuss, den Wehling nicht parieren konnte, rauschte ins Essener Tornetz. Dennoch war die Moral in unserer neuen Truppe intakt. Man raufte sich zusammen, pushte sich hoch und wollte wieder die Führung übernehmen. Erneut Daniel Winzer war es dann, der den Ball von der rechten Seite passgenau auf "Elef" abspielte. Dieser nahm das Spielgerät mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich und drosch den Ball unhaltbar ins Wuppertaler Gehäuse: 3:2!


Doch es war noch Zeit auf der Uhr und nun waren wieder die Hausherren am Zug. Zwei sehr gut geschossene Freistöße konnten pariert werden. Drei Minuten vor Schluss war dann noch einmal der insgesamt souveräne Schiedsrichter gefordert. Wehling machte das Essener Spiel schnell und spielte Martin Danel am Mittelkreis an, der alleine auf den Torhüter zulief und im letzten Spielfelddrittel von diesem nur durch ein Foul gestoppt wurde. Die bei einem Freundschaftsspiel immerhin gut 20 Zuschauer in der Halle konnten dann unparteiisches "Fingerspitzengefühl" beobachten, denn der "Selecao"-Torhüter sah für diese Aktion nur den gelben Karton - in einem Pflichtspiel hätte es hier sicherlich Rot gegeben. So war es, auch aufgrund des insgesamt sehr fairen Spiels, eine vertretbare Entscheidung.


Letztlich passierte dann nicht mehr viel und schon gar nichts Zählbares. So brachte "Futsalicious" den ersten Sieg dieser neuen Saison über die Zeit. Sichtlich erschöpft von den mittlerweile deutlich höheren Temperaturen in der Halle, waren die Spieler froh über den knappen Sieg. Ein Unentschieden gegen das in der Summe ebenfalls stark aufspielende Wuppertaler Team wäre ebenso gerecht gewesen. Doch dieses Mal war unser Team das etwas glücklichere. Wir danken den Jungs aus Wuppertal für dieses intensive und spannende Spiel, bei dem die Zuschauer sicherlich auf ihre Kosten gekommen sind und freuen uns auf den nächsten Vergleich."

 

Der nächste Vergleich mit der "Selecao II" wird dann allerdings wohl erst im Ligabetrieb anstehen.

In der noch verbleibenden Vorbereitungszeit stehen für unsere Teams andere Testspielgegner auf dem Plan. Bereits am Sonntag, 26.08.2012, wird eine Mannschaft von "Futsalicious Essen" am "2. Nettetaler Futsal-Cup" teilnehmen. Bei der Erstausgabe des Futsal-Turniers des "FC Nettetal" im Jahre 2010 erreichte unsere Mannschaft den dritten Platz von fünf angetretenen Teams. Bei der Neuauflage am kommenden Wochenende werden sich dann 10 Mannschaften in der Sporthalle an der Süchtelner Straße messen. Neben "Futsalicious Essen" werden zum ganztägig angesetzten Event auch Teams aus dem niederländischen Roermond und von den deutschen Futsal-Veteranen "UFC Münster" erwartet.

 

Zusätzlich ist, laut "Futsalicious"-Vorbereitungsplan, Anfang September weitere Zeit für ein (oder mehrere) Testspiel(e) eingeplant. Die Details dazu werden in Kürze bekannt gegeben. Neben all der aktiven Trainings-, Vorbereitungs- und Testspielzeit und der Sichtung von interessierten Neuankömmlingen stehen auch noch organisatorische Dinge auf den "to-do"-Listen von "Futsalicious Essen": u.a. müssen erstmals alle aktiven Spieler, die an der kommenden Ligasaison am Niederrhein teilnehmen möchten, einen offiziellen Futsal-Spielerpass haben. Die Beantragung beim WFLV bzw. DFB läuft.

Dazu hält "Futsalicious Essen" die Augen nach interessierten Sponsoren und weiteren Partnern offen, um die Arbeit unseres Vereins zu untermauern, die zukunftsträchtige und publikumswirksame Sportart Futsal nicht nur in unserer Stadt Essen, sondern insgesamt bekannter zu machen.

 

 

(kristoff gött & michael wehling, 20.08.2012)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Benjamin Touet (Donnerstag, 06 September 2012 08:57)

    Sehr schöner Spielbericht von euch muss ich sagen, war wirklich ein Top Spiel, und noch mal Entschuldigung an Martin Diel für dieses rüde Foul von mir, damit hat er Superman Konkurrenz gemacht. Bis zum Saisonspiel :)

    Gruß
    Benni (Torhüter Futsal Selecao 2)





Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen