Hamburger "Panthers" behalten erstmals den DFB Futsal-Cup im Norden, Greuther C-Junioren sind Meister & die "All Stars" spielen Unentschieden

Deutschland hat seit diesem Wochenende einen neuen Futsal-Meister und er kommt erstmals aus dem Norden! Noch dazu hat dieses Jahr ein Team abgeräumt, das sich erst zum Beginn dieser Saison überhaupt gegründet hatte - ein kompletter Durchmarsch aus dem inzwischen zweigleisigen Ligabetrieb in Hamburg, über die Nordostdeutsche Futsal-Meisterschaft bis zum Final-Four-Turnier in der Hansehalle zu Lübeck! Einen herzlichen Glückwunsch an den "DFB Futsal-Cup" Gewinner 2012, die "Hamburg Panthers / SC Concordia Hamburg"!

 

In den "qualitativ wohl besten Final-Four-Spielen aller Zeiten" konnte sich der neu gegründete Verein im Finale überraschend souverän gegen die "Futsal Panthers Köln" durchsetzen. Doch der Reihe nach.

 

Nach dem Abschluss aller Regionalmeisterschaften in Futsal-Deutschland hatten sich durch Auslosung der Sieger folgende Viertelfinalspiele um die Qualifikation zu eben jenem Final Four-Turnier, dem "DFB Futsal-Cup" 2012 in Lübeck, ergeben - mit folgenden Ergebnissen:

 

SG Unzenberg/Heinzenbach - SC Team Yasar Hamburg 7:8 (2:4)
Spielbericht & Fotos // Video

NAFI Hilalspor Stuttgart 1989 Futsal - Futsal Panthers Köln 7:8 (3:7)
Spielbericht & Fotos // Video

UFC Münster - SV Dersim Rüsselsheim 9:2 (4:2)
Spielbericht // Video

Hamburg Panthers/SC Concordia - SD Croatia Berlin 6:2 (2:0)
Spielbericht & Fotos // Video

Daraufhin gab es in Lübeck dann folgende Halbfinalspiele mit folgenden Ergebnissen, beide wieder von DFB-TV mitgefilmt (Highlight-Video beider Partien) und zudem launisch aufbereitet in einem Live-Ticker der Hamburger Fußballseite "Blog-Trifft-Ball":

 

UFC Münster - Hamburg Panthers/SC Concordia 2:7 (0:1)

Live-Ticker
SC Team Yasar Hamburg - Futsal Panthers Köln 2:7 (0:1)

Live-Ticker

Damit kam es im Finale weder zu einem reinen Hamburger, noch zu einem reinen NRW-Duell, sondern es hieß "Panthers" gegen "Panthers" - sehr zum Leidwesen des zweimaligen "DFB Futsal-Cup"-Gewinners "UFC Münster", der nach einem Voting auf dem "Futsalportal.de" zur zweit aussichtsreichsten Mannschaft des Turniers gewählt worden war. Doch vor dem Kampf um die "Schale" gab es noch zwei andere Begegnungen in der Lübecker Hansehalle.

Zunächst gab es im Spiel um den 3. Platz eine wirklich spannende Partie, eine tolle Werbung für den deutschen Futsal und einen hervorragenden Vorgeschmack auf die Entscheidung. Im "kleinen Finale" spielten:

 

UFC Münster - SC Team Yasar Hamburg 11:10 (6:6, 3:3) n. 6-m-Schießen

Video

 

Auf diese wirklich hochspannende Angelegenheit folgte ein weiterer Futsal-Leckerbissen: Der dritte Auftritt der "DFB Futsal-All-Stars" (Webseite nicht aktuell). Diese Auswahlmannschaft wird von manchen als "Perspektivteam" für eine mögliche zukünftige DFB Futsal-Nationalmannschaft gesehen, ist jedoch zur Zeit nicht mehr als eine Good-Will-Aktion des deutschen Fußball-Dachverbands. Noch im Sommer 2011 hatte der DFB ein Projekt "Futsal-Nationalmannschaft" auf unbestimmte Zeit ausgesetzt - wegen angeblicher "Perspektivlosigkeit". Doch überraschenderweise durften auch dieses Mal die "All Stars" antreten. DFB-Basisfußball-Trainer Paul Schomann, der in diesem Jahr von Janosch Emonts (Coach der "Futsal Panthers Köln") unterstützt wurde, hatten viele Spieler aus allen Regionalmeisterschaften gesichtet und ein schlagkräftiges Team zusammengestellt, in dem die nominell stärksten aus den Final-Four-Teilnehmerteams aufgrund des Zeitplans natürlich fehlen mussten.

Nach den bisherigen Auftritten der "Futsal-All-Stars" gegen Polen 2010 (0:4) und Kroatien 2011 (1:11) hatten die Futsal-Fans und -Kommentatoren der Szene wenig Hoffnungen auf ein zahlenmäßig gutes Resultat in Spiel Nummer Drei. Von Vorteil war dieses Mal in jedem Fall, dass im Kader der "All Stars", wie auch im Final-Four-Turnier, nur Spieler aus Teams vertreten waren, die in einem Futsal-Ligaspielbetrieb erprobt sind - keine Selbstverständlichkeit, da es in Deutschland bekanntermaßen längst noch keinen flächendeckenden Ligabetrieb gibt.

Dazu stand mit Dänemark in diesem Jahr ein Gegner auf dem Platz, der, nach einigen Jahren Pause, erst seit Kurzem wieder eine Futsal-Nationalmannschaft stellt - gegenüber seit Jahrzehnten etablierten Futsal-Nationen wie den Polen oder den Kroaten.

Mit diesen oder trotz dieser Vorzeichen entwickelte sich auch in diesem "Einlagespiel" ein munterer Schlagabtausch und ein deutliches Zeichen, dass sich der deutsche Futsal, auch in dieser "ersatzgeschwächten" Form und ohne feste Strukturen, qualitativ auch schon heute noch nicht zu verstecken braucht! Am Ende einer intensiven Futsal-Partie hieß es durch ein last-minute-Tor schließlich:

 

DFB Futsal-All-Stars - Dänemark 4:4

Video

 

Damit war das Parkett in Lübeck gebührend aufgeheizt für das Finale um die Deutsche Futsal-Meisterschaft 2012. Der Newcomer in der deutschen Futsal-Szene, die "Hamburg Panthers" trafen auf den Deutschen Futsal-Meister 2009, die "Futsal Panthers Köln". Die Zuschauer in der Hansehalle sollten ein ebenso packendes wie abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Spiel geboten bekommen, bei dem, wie eingangs gesagt, die Hamburger am Ende die Nase vorn hatten:

 

Hamburg Panthers - Futsal Panthers Köln 4:2 (1:2)

Live-Ticker // Video

 

Mehr als eine Randnotiz ist auch in diesem "DFB Futsal-Cup"-Jahr die Tatsache, dass der Titel auch bei den C-Junioren (U15) ausgespielt wurde. Der "DFB Futsal-Cup 2012 der C-Junioren" fand schon Mitte März in Bergkamen statt. Das ist als positives Signal für die Futsal-Zukunft im Lande zu sehen, selbst, wenn es für die Altersklassen zwischen der C-Jugend und den Senioren bisher leider keinerlei vergleichbare Futsal-Spielangebote auf irgendeiner Ebene der deutschen Futsal- und Fußballlandschaft gibt.

Am Ende des zweitägigen Turniers in Bergkamen standen sich die Nachwuchsteams von "Greuther Fürth" und "RB Leipzig" im Finale gegenüber. Den Titel sicherten sich die Fürther mit einer nicht zu erwartenden souveränen Leistung:

 

SpVgg Greuther Fürth - RB Leipzig 3:0

Video

 

Unsere herzlichsten Glückwünsche an alle Teilnehmer und Gewinner der Spiele. Es waren zwei rundum tollen Wochenenden für den deutschen Futsal. Wir hoffen auf eine weiterhin gute und gemeinsame Weiterentwicklung unserer "Szene" und unseres spektakulären Sports auf allen notwendigen Ebenen.

 

 

(kristoff gött, 21.04.2012)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen