"Futsalicious II" lässt beim 17:2 gegen Nettetal nichts anbrennen

Zum Rückspiel von "Futsalicious Essen II" gegen den "FC Nettetal" in der FVN Futsal-Niederrheinliga 2011/12 trafen sich beide Teams erneut in Essen, da Nettetal nachwievor einen schweren Stand in der Sportszene ihrer Stadt hat. Schwierigkeiten eine Halle für Ligaspiele und sogar für Trainingszeiten zu bekommen sind für das Tabellenschlusslicht leider immer noch an der Tagesordnung und ein weiterer Hemmschuh für die Entwicklung bzw. überhaupt einen geordneten Aufbau der neuen Mannschaft. Umso sympathischer, dass sich der "FC" stets aktiv, kämpferisch und fair präsentiert und nie aufzustecken scheint.

 

Auf Essener Seite gab Spielertrainer Michael Wehling sein Ligaspieldebüt in der nicht ganz unkomplizierten Variante, selbst als Torhüter aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen. Wehling teilt sich seit einiger Zeit die Trainingsarbeit bei "Futsalicious II" mit Mathias Bartmann und wurde von der Sportlichen Leitung vor kurzem offiziell als gleichrangiger Funktionsträger ins Trainergespann des Vereins eingeführt. Auch auf dem Spielfeld gab es ein paar Umbesetzungen, denn gleich drei neue Akteure feierten ihr Ligadebüt: Danail Vazov, Hoon-Ie Park und David Thompson Moral.

 

Das Spiel begann das so neu formierte Team von "Futsalicious II" mit einer Tiefschlafphase. Schon nach nur 59 Sekunden wurde man durch einen schnellen Vorstoß des "FC Nettetal" über die linke Seite wachgerüttelt. Aus halblinker Position wurde dem Heranstürmenden die Schussbahn förmlich freigehalten und dieser nutzte die Einladung mit einem satten Treffer halbhoch ins lange Eck - 0:1. Auf der Gästeseite kannte der Jubel keine Grenzen und auf der Bank unserer Zweiten rieb man sich verwundert die Augen. Auch danach kam man nur schwer in Tritt, führte den Ball viel, spielte ideenlos und lief zu wenig.

 

Erst als das Tempo durch Sönke Hachmann oder Henning Lange deutlich angehoben wurde, der Ball in Stafetten zu laufen begann, ergaben sich auch automatisch die ersten guten Chancen für Essen. Dennoch war Nettetal weiter über schnelle Offensivspieler gefährlich, bis die Zuordnung sich besser einpendelte. Mit laufender Spielzeit kamen auch die neuen Spieler besser in Tritt und trauten sich aktiver zu werden. Per Doppelschlag war es dann aber der sehr agile Sönke Hachmann, der das Spiel innerhalb weniger Minuten drehte. Assistiert hatten dabei Henning Lange und Debütant David Thompson Moral. Nun schaltete sich auch der wendige Manh Hung Vu mehr in die Offensivarbeit ein. Auf ein wunderbares Zuspiel von Hachmann schob Vu den Ball lässig mit der Hacke zum 3:1 für Essen ein. Beim 4:1 konnte sich dann Danail Vazov mit seinem ersten "Futsalicious"-Treffer eintragen - wieder auf Vorarbeit des kaum zu bremsenden Hachmann.

 

Leider wurde das agile Spiel nun durch viele Fouls abgebremst. Vom Grätschverbot beim Futsal hatten einzelne Akteure des "FC Nettetal" noch nicht viel mitnekommen, was wohl der komplizierten Hallen- und Trainingssituation des Vereins geschuldet war. Nachdem Henning Lange ein gut getimtes Zuspiel von Rachid El Kassimi zum 5:1 für Essen verwerten konnte, beging Nettetal kurz vor der Pausensirene das 6. Teamfoul. Spielertrainer Wehling wählte per Zuruf aus dem eigenen Tor Henning Lange als Schützen für den fälligen Foul-10-Meter und dieser drosch den Ball unhaltbar in die Maschen. Trotz weiterer teils sehr guter Einschussmöglichkeiten für unsere Zweite blieb es bis zur Sirene beim 6:1.

 

Halbzeit 2 begann dann mit einer deutlich agileren Essener Zweitvertretung. Lange und El Kassimi erhöhten den Vorsprung schnell auf 8:1, worauf aber in der Defensive wieder der Schlendrian einkehrte. Bei mehreren schnellen Durchbrüchen kamen Spieler des "FC Nettetal" teilweise sogar zu guten Schussmöglichkeiten, die wiederholt von Michael Wehling entschärft werden konnten. Die Zielgenauigkeit von "Essen II" litt danach erheblich, so dass etliche Möglichkeiten neben dem Tor oder in den Armen des sehr aufmerksamen Schlussmanns landeten. Erst ein hineingestochertes 9:1 durch Alexander Panov, der seinen ersten Treffer im "Futsalicious"-Trikot überhaupt markierte, brach wieder den Damm. Manh Hung Vu gelang darauf das Kunststück, seinen Hackentreffer aus der ersten Hälfte, dieses Mal auf Vorlage von Vazov, in exakt derselben Manier zum 10:1 auszuführen! Dann ließ Vu noch das 11:1 folgen, bevor sich auch unser Debütant aus Spanien, David Thompson Moral, in die Torschützenliste eintragen durfte.

 

Auch der dritte Debütant, Hoon-Ie Park, trat nun häufiger zählbar in Erscheinung: Zunächst als Vorbereiter für Henning Lange. Doch dem energischen 13:1 folgten deutliche Nachlässigkeiten in der Defensive. Offenbar geblendet vom Spielstand wurden erneut der Ball zu lange am Fuß getragen, zu wenig gewechselt, zu wenig gelaufen und zu riskante Pässe gespielt. So gab man die Souveränität des bis dahin eher einseitig geführten Matches hin. Einen der sich nun häufenden Ballverluste an der Mittellinie konnten die schnellen Nettetaler Spitzen dann zu ihrem zweiten Treffer nutzen und weitere Vorstöße folgten - sehr zum Missfallen von Spielercoach Wehling, der nun deutlich mehr Beschäftigung im Essener Tor fand.

 

Doch in der Hitze der sich bietenden Gelegenheiten schlug sich Nettetal erneut selbst, indem einzelne Akteure durch unnötige Fouls und Grätschen das Teamfoulkonto bedenklich erhöhten. Nicht zuletzt aus diesem Grund musste der "FC" die Intensität wieder zurückfahren. Damit aber kam "Futsalicious II" wieder fest in Tritt. Hoon-Ie Park markierte mit dem 14:2 seinen Debüttreffer, David Moral legte gar Tor Nummer Zwei nach und der brandgefährliche Henning Lange sorgte per Doppelpack und seinen Treffern Fünf und Sechs für den 17:2-Endstand.

 

Damit konnte "Futsalicious Essen II" trotz personeller Umstellungen das Ergebnis aus dem Rückspiel in leicht verbesserter Form wiederholen. Die 3 Punkte für das Ligakonto waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet und trotz gelegentlicher Schwächephasen konnte das Team von Michael Wehling und Mathias Bartmann auf einen insgesamt souveränen Spielverlauf verweisen.

 

 

(kristoff gött, 26.01.2012)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen