"Futsalicious II" verliert deutlich gegen die erstarkte "Croatia" aus Düsseldorf

Auf dem Papier hatte es noch nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen ausgesehen, doch nach der Schlusssirene stand da ein deutlicher 10:4 (3:0)-Erfolg für "NK Croatia 70 Düsseldorf Futsal" über "Futsalicious Essen II" auf der Anzeigentafel.

 

Vom Anstoßpunkt weg nahm die "Croatia" die Essener Defensive in Angriff und hatte bereits nach wenigen Minuten einige Schwachstellen aufgedeckt. Torhüter Michael Wehling klärte oft in höchster Not, bekam einen Torschuss sogar aus kurzer Distanz ins Gesicht. Nach einer vorübergehenden Benommenheit blieb er aber weiter im Spiel. Die Schützlinge von Spielertrainer Mathias Bartmann waren immer dann gefährlich, wenn schnell und körperlich engagiert gespielt wurde, wenn der Ball mehr lief als die Spieler. Beim Stand von 0:0 verpasste Henning Lange, nach Ballgewinn an der Mittellinie, sogar den Führungstreffer auf das verwaiste "Croatia"-Tor.

 

Stattdessen führte ein leichtfertiger Fehlpass, ebenfalls an der Mittellinie, zu einem der vielen Konter der blitzschnellen Offensivkräfte der Düsseldorfer und zum 1:0 für die Gäste. In der Folge blieb "NK Croatia" in allen Aktionen zwingender und mannschaftlich geschlossener. Man zwang unsere Zweite zu Stockfehlern oder lauerte auf die oftmals zu riskant gespielten Pässe. Besonders die Geschwindigkeit der Gegenangriffe überrollte "Futsalicious II" mehrmals. Desöfteren konnten sich die Düsseldorfer Spitzen vor dem Essener Tor relativ frei bewegen, wie auch beim 2:0 der Gäste, das sehenswert herauskombiniert wurde.

 

Fortan ging bei es bei Essen II hauptsächlich über Einzelaktionen. Martin Danel und Sönke Hachmann setzten sich stark durch, setzten den Ball aber neben das Tor. Mustafa Kahraman rannte sich in seinen Dribblings zu oft fest, übersah den besser Postierten oder fand gar keinen Mitläufer. Zudem verfehlten mehrere Pass- und Doppelpassversuche von diversen Spielern ihr Ziel oder die angepeilte Anspielstation. Das Spiel verlagerte sich zusehends mehr ins Mittelfeld und wohl ermutigt von den Essener Fehlschüssen zog sich "NK Croatia 70 Futsal" etwas zurück, um zunäöchst einmal nur das Nötigste zu tun.

Dadurch kam "Futsalicious II" dann auch wieder näher an den Gegner heran und zu weiteren sehr guten Chancen. In dieser Phase schien es ein ausgeglichenes Spiel zu werden, mit deutlichem Aktionsüberhang bei "Futsalicious".

 

Doch genau in diese Druckphase setzten die Düsseldorfer per Konter das 3:0, resultierend wieder aus einem Fehlpass. Doch Essen blieb dran. Henning Lange steckte eine foulwürdige Attacke weg, rappelte sich auf und erzielte den Anschlusstreffer - dachten alle - doch das insgesamt sicher agierende Schiedsrichtergespann pfiff den Vorteil und das Tor ab und gab einen Freistoß für Essen, der nichts einbrachte.

Daraufhin begann "Futsalicious II" wieder mit sich selbst zu hadern und in der Zuordnung wackeliger zu werden. Ein Freistoß inklusive Nachschuss nach einem unerlaubten Rückpass zum "Croatia"-Torwart brachte ebenfalls keinen zählbaren Erfolg, so dass es zur Pause beim 0:3 aus unserer Sicht blieb.

 

Die entschlossenen Essener Gesichter nach der Halbzeitansprache wurden allerdings schon kurz nach Wiederanpfiff aufgewühlt, denn nur wenige Sekunden nach dem Kick Off hieß es, wieder durch einen Blitzangriff, bei dem man zwei Gegenspieler frei vor Wehling agieren ließ, bereits 0:4. Dennoch blieben die Gäste ihrem Spiel treu und zogen sich in die dicht gestaffelte und gut organisierte Defensive zurück. Somit kam "Futsalicious II" zu weiteren Chancen, wie Francisco Nunez, der ein schönes Direktpassspiel von Kahraman und Vu ans Lattenkreuz nagelte. Doch unsere Zweite spielte weiter zu nachlässig, wenn sie am Drücker war. Man schnürte "Croatia" in deren Hälfte ein, aber ein Ballverlust, ein schneller Konter und es stand sogar 0:5 - wieder keine Chance für Wehling, der inzwischen auch mit einer leichten Verletzung am Fuß spielte. Und es kam noch dicker, denn schon im nächsten Angriff mit fehlender defensiver Zuordnung und Laufbereitschaft der offensiv positionierten Spieler landete der Ball wieder im Essener Tor - 0:6.

 

Nun rächte sich auch die geringe Wechselfrequenz bei "Futsalicious II", denn manche Spieler machten nicht den fittesten Eindruck, blieben aber trotzdem auf dem Feld. Unterdessen nahm sich Sönke Hachmann ein Herz und spielte sich mehrfach durch die kroatische Defensive. Leider setzte er sowohl seinen Schuss vorbei als auch Henning Lange, der, nach sehenswertem Doppelpass, Hachmanns Querpass vor dem Gehäuse aus kurzer Distanz über die Latte des Düsseldorfer Tores prallen ließ.

In der Essener Defensive war es nun vor allem Alexander Panov, der gleich mehrere Bälle in Folge in höchster Not klären musste, denn trotz der deutlichen Führung griff die "Croatia" nun wieder mehr ins Geschehen ein. Wo Essen nun allmählich mit dem Mut der Verzweiflung, so schien es, auf den Anschlusstreffer hinarbeitete, bot sich Platz zum kontern - mit Erfolg: Alle Düsseldorfer schienen gedeckt, doch der Ball kullert durch, eine Fußspitze dazwischen und es steht 0:7 ... nun hatte "Futsalicious II" auch noch richtig Pech!

 

In der Offensive blieb Essen daraufhin eher ungefährlich und verlor nervös mehr Bälle als zuvor - da brauchte es einen simplen Einkick von Kahraman kurz hinter der Mittellinie und Mathias Bartmann hämmerte den Ball aus dem Rückraum in den langen Winkel - endlich der Anschluss, nur noch 1:7! Vor dem eigenen Strafraum beging "Croatia" nun das 5. Foul der zweiten Hälfte und wieder Kahraman drischt den Ball direkt vom Punkt ins Düsseldorfer Tor - 2:7! Auch wenn der Ball abgefälscht war, nun schien zumindest der Torbann gebrochen. Doch mit einer Auszeit nahmen die Gäste gleich den Schwung aus dem Essener Offensivdrang.

Daraufhin wurde es hektischer: Bartmann fing einen Freistoß ab, der Ball streifte aber knapp am leeren Tor des "NK" vorbei. Essen stand im Gegenzug unter Druck, weil es einen Einkick falsch ausführte. Dieser führte für die Kroaten zum Ausbau der Führung: 8:2. Und nach einem kurzen Hin und Her, bei dem Bartmann einen Fernschuss aus der Bedrängnis knapp neben das Tor setzte, stand es sogar 9:2 ... und kaum war der Ärger verflogen, setzte es gleich das 10:2. Damit war die Essener Hoffnung im Keim erstickt. Jetzt ging es nur noch um Ergebniskosmetik, da die Uhr unaufhörlich gen Abpfiff tickte.

 

Im zweiten Anlauf kombinierten Bartmann und Kahraman erneut schön durch die Düsseldorfer Defensive und Bartmann versenkte den Ball doch noch zum 3:10. Kurz darauf setzte Martin Danel einen tollen Pass von Hachmann mit der Pike neben das Tor, so dass "NK Croatia" wieder mehr Initiative übernahm. In der Defensive wurde unsere Zweite dabei ziemlich durcheinander gewirbelt und es war dem angeschlagenen Michael Wehling zu verdanken, dass es nicht noch mehr Gegentore hagelte, denn bis zum Abpfiff blieb nun die "Croatia" ohne zählbaren Erfolg. In einer Einzelaktion aus purem Willen und technischer Finesse erzielte Kahraman schließlich noch das 4:10, doch daraufhin schienen wohl alle Essener Feldspieler den Abpfiff gehört zu haben und stellten das Laufen komplett ein - diese zwei unfassbaren Riesenchancen ließen die Kroaten aber ungenutzt.

 

Auch offensiv nahm man nun öfter vorzeitig das Tempo raus und erreichte so nicht mehr die Abpraller der nun häufigeren Fernschüsse von "Futsalicious"-Teamkameraden. Von Spritzigkeit war, auch aufgrund der langen Wechsel, nichts mehr zu sehen. Beinahe symptomatisch für das Spiel waren dann die letzten Szenen vor der Sirene: Die Gäste begingen das 6. Foul der zweiten Hälfte und Kahraman schoss den fälligen 10-Meter-Strafstoß direkt in die Arme des Keepers, so dass es beim insgesamt verdienten 4:10 aus der Sicht von "Futsalicious II" blieb.

 

 

(kristoff gött, 02.01.2012) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen