Futsalicious 2 verliert hitziges Derby & Neues FVN Futsal-Portal online

In der Geschichte der vor allem auf Vorstandsebene freundschaftlichen Beziehung zwischen "Futsalicious Essen" und dem einzigen Futsal-Verein in der Nachbarschaft, dem "PCF Mülheim", gab es wohl noch nie ein ähnlich hitziges Derby wie dieses. In der Partie zwischen der 1. Mannschaft Mülheims und der 2. Mannschaft von "Futsalicious Essen" schenkten sich beide Teams nichts, teilweise wurde das Spiel übertrieben emotional und kampfbetont geführt. Am Ende stand ein 5:3 (2:1) für den "PCF" auf dem Tableau, was dem Spielverlauf insgesamt gerecht war.

 

Mülheim präsentierte sich mit der geschlosseneren taktischen Konfiguration. Gegenüber der Pleite aus dem Ligaauftaktmatch gegen Wuppertal zeigte sich aber auch unsere Zweite in diesem Bereich deutlich verbessert. Beide Mannschaften gingen konzentriert, abwartend und von Beginn an energisch in die Partie. Dadurch wurde das Spiel in Halbzeit Eins sehr zäh, denn beide Teams versuchten Fehler beim anderen zu erzwingen. Doch obwohl dies auf beiden Seiten gut gelang, mussten die Zuschauer in der Sporthalle der Universität Duisburg-Essen lange auf Tore warten. Vor dem gegnerischen Gehäuse ließen Mülheim und Essen zunächst die endgültige Gefährlichkeit vermissen. Im Laufe des Spiels konnte dann aber die Kompaktheit und Ruhe des "PCF" in Tore umgemünzt werden. Den Führungstreffer der Gäste konnte nur wenig später "Futsalicious"-Kicker Henning Lange mit seinem 2. Saisontor egalisieren. Doch die Freude währte nur kurz: Vor der Pausensirene durfte Mülheim ein weiteres Mal jubeln.

 

Der zweite Durchgang war ungleich "rassiger", wie die Sportkommentatorensprache es nennt. Der Schlagabtausch wurde offener, das Spielgeschehen spannender, aber die Gangart auch härter und emotionaler. Nach einer klaren Grätsche gegen "Futsalicious"-Spielertrainer Mathias Bartmann auf Linksaußen, kurz vor dem Mülheimer Strafraum, zeigte das Schiedsrichterduo dem Mülheimer Gegenspieler glatt Rot. Dies war eine Entscheidung, die man aufgrund der roten Karte gegen unseren eigenen Spieler gegen die "Selecao" aus vergleichsweise harmloser Aktion durchaus geben kann, denn Grätschen gegen den Mann sind im Futsal grundsätzlich verboten. Die rote Karte konnte jedoch die insgesamt zerfahrene Schiedsrichterleistung nicht wieder auf eine Linie führen. Andere Unparteiische hätten durchaus vorhandene, vorangehende Härten der Partie wahrscheinlich frühzeitiger mit Strafen belegt und hätten möglicherweise in dieser Situation nur Gelb gezückt. Die folgende Unterzahl der Mülheimer aber konnte dann "Futsalicious Essen" geschickt nutzen. Dem baldigen Ausgleich folgte (dann wieder gegen vollzählige Gäste) sogar die 3:2-Führung, beide Male durch Mustafa Kahraman erzielt.

 

Doch die Freude währte auch da nicht lange, denn durch einige unnötige Fouls fernab des eigenen Strafraums schraubte sich das Teamfoulkonto von Essen bedenklich in die Höhe. Beide Teams spielten sich in einen Rausch aus Hektik und kaum zu bremsender Überemotionalität. Die Folgen musste dann "Futsalicious Essen II" tragen, ganz besonders der wieder einmal hervorragend auftrumpfende Keeper Michael Wehling. Zunächst setzte der "PCF Mülheim" durch einen besonnen vorgetragenen Konter die Essener Defensive in Schockstarre und das Ergebnis auf 3:3, dann riss die Teamfoulmarke bei "Futsalicious II", wohl auch aus beginnender körperlicher Erschöpfung - Strafstoß!

 

Mit einer Blitzreaktion wehrte Wehling den hoch und mittig geschossenen 10-Meter ab und rettete das Unentschieden. Doch seine Vorderleute taten ihm anschließend nicht den Gefallen ruhiger und konzentrierter zu spielen. Bis zur Schlusssirene war es noch weit, als ein weiteres Foul erneut einen 10-Meter für Mülheim nach sich zog. Dieses Mal rutschte der Ball dem Schützen leicht über den Spann und schlug so im Essener Gehäuse zum 3:4 ein: "Hätte der Spieler den Ball dorthin geschossen, wo er ihn hinschießen wollte, hätte ich ihn auch gehalten", gab Wehling anschließend zu Protokoll. Nun war auch seinen "Futsalicious"-Vorderleuten klar, dass man bedächtiger spielen musste.

 

Bis zum Abpfiff beging man nun kein kumuliertes Foulspiel mehr, sondern setzte alles daran, den erneuten Ausgleich zu erzwingen. Doch auch beste sich bietende Chancen wurden nicht genutzt. Stattdessen stießen die Mülheimer Offensivkräfte immer wieder in die Lücken der nun eher zurückhaltenden Defensive. Torwart Wehling fischte alles ab, was er kriegen konnte. Doch letztlich kam es kurz vor Ende doch noch zum 3:5-Siegtreffer für das insgesamt abgeklärtere Team.

 

Der sichtbare Sprung nach vorne im grundlegenden taktischen Bereich und dem Zusammenspiel der 2. Mannschaft von "Futsalicious Essen" macht jedoch Mut für die kommenden Partien - sollte sich auch die Chancenauswertung verbessern.

 

 

Derweil tut sich gar "Historisches" im Futsal-Bereich unseres Heimatverbandes FVN (Fußballverband Niederrhein e.V.). Erstmals bekommen unser Sport, unsere Liga und unsere Vereine eine ganz eigene Sektion - wenn auch nur online: Das nagelneue Internetportal "Futsal am Niederrhein" ist nun offiziell unter folgender Adresse verfügbar:

www.futsal.fvn.de

 

Die auf eine Konzeption von "Futsalicious Essen" zurückgehende Internetseite bietet der ganzen Futsalszene der Region eine Plattform zur Information, Kontaktaufnahme und bald auch zum Austausch. Gemeinsam mit dem FVN und den Vereinen wurde und wird dieses Portal aufgebaut und erweitert. Darüber hinaus können sich nun Interessierte am Futsal-Sport direkt und ohne viele Umwege informieren und gezielt Ansprechpartner in ihrer Stadt finden. Und als wäre dies noch nicht genug, bietet das FVN Futsal-Portal eine sehr ausführliche Linksammlung von der aus man in die gesamte aktuelle Futsalszene Deutschlands schauen kann! Reinklicken lohnt sich also nicht nur für Futsal-Freunde und -Interessierte vom Niederrhein.

 

 

Mit dem Portalverbund "www.meinestadt.de" der "Allesklar.com AG Siegburg" bietet sich nun eine weitere Plattform für unseren Futsal-Sport insgesamt und für "Futsalicious Essen" im besonderen. Der Verbund, der für alle deutschen Städte eigene Webseiten aufbaut, setzt nun für seine Essener "Meine Stadt"-Präsenz auch auf Futsal! Ab sofort werden unsere News aus dieser "Aktuelles"-Sektion via RSS-Feed auf dem nagelneuen Nachrichtenportal einfließen. Dann können alle Besucher der Seite http://aktuell.meinestadt.de/essen-ruhr sich ganz einfach zur uns durchklicken. Und wer ausschließlich die Neuigkeiten von "Futsalicious Essen" durchsehen möchte, der findet dort eine eigene "MeineStadt.de Aktuell-Autorenseite Futsalicious Essen".

 

 

(kristoff gött, 09.11.2011)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen