Berlin überragend, Kroatien zu stark, Holtby und Augusto mögen Futsal, Eißmann ausgewählt & denkwürdige Tricks und Tore

 

Willkommen zu einer neuen Folge von: "Futsalicious Essen" gibt einen Überblick über die allgemeine Futsal-Lage in Nah und Fern. Dieses Mal im Programm:

 

 

>> "SD Croatia Berlin" verteidigt "DFB Futsal-Cup"!

Am Ende war es ein souveräner 3:0-Finalsieg über die "FC Bayern Kickers Nürnberg" (Link zum Video des gesamten Spiels), mit dem sich der Titelverteidiger "SD Croatia Berlin" erneut den "DFB Futsal-Cup" sichern konnte. Als erstes Team in der Geschichte der inoffiziellen Deutschen Futsal-Meisterschaft gelang den Berlinern dieses Kunststück. Überragend war dabei Berlins Toptorschütze und Spieler des Turniers Manuel Marschel. Damit hat sich das kroatisch dominierte Team aus der Bundeshauptstadt erneut die Teilnahme am "UEFA Futsal-Cup", der Champions League des europäischen Futsal, gesichert.

 

Im Halbfinale (Link zum Video des gesamten Spiels) hatte der "SD Croatia" einen schweren Stand gegen den letzten Vertreter des NRW-Futsals, die "Holzpfosten Schwerte 05". Mit den bemerkenswertesten Fans als Unterstützer vor Ort angereist, boten die Schwerter dem amtierenden Deutschen Futsalmeister über das gesamte Halbfinale paroli, auch wenn es schlussendlich 9:6 für Berlin endete. Im Spiel um Platz 3 (Link zum Video des gesamten Spiels) mussten sich die "Pfosten" zu allem Überfluss dfann auch noch den stark aufspielenden Landesligisten vom "VfR Ittersbach" mit 4:6 geschlagen geben. Da war am Ende, trotz der bemerkenswerten Leistung der "Holzpfosten" in Liga und Turnier, nicht nur Spielertrainer Nils Klems enttäuscht, der von manchen beobachtern als einer der besten Spieler dieser Spielzeit bezeichnet wurde. Für die gesamte Futsalszene in NRW, die den Schwertern die Daumen gedrückt hatte, bedeutet dies nach jahrelanger Dominanz durch Teams wie die "Futsal Panthers Köln" oder den "UFC Münster" eine neue, ungewohnte Situation.

 

Auch die übrigen Spiele dieses "DFB Futsal-Cups 2011" können noch, teils in voller Länge, online angeschaut werden - DFBtv.de macht's möglich:

Halbfinale: Bayern Kickers Nürnberg - VfR Ittersbach

Viertelfinale: Team Yasar Hamburg - Holzpfosten Schwerte

Viertelfinale: SD Croatia Berlin - Futsal Panthers Köln

Viertelfinale: VfR Ittersbach - BSC Brunsbüttel

Viertelfinale: Bayern Kickers Nürnberg - FSV Bretzenheim

 

 

>> DFB wirbt mit Staraufgebot für den Futsal in Deutschland!

In diesem Jahr ließ der DFB erstmal eine größer angelegte Werbekampagne zum "DFB Futsal-Cup 2011" und damit überhaupt zum Futsal in Deutschland anlaufen. Sehr zur Freude der Futsal-Community wurde unser Sport in vielerlei Zusammenhängen thematisiert und so auch über die Grenzen der "Eingeweihten" etwas bekannter. Immerhin schaffte es ein 51-sekündiger News-Clip vom "DFB Futsal-Cup" sogar in die Sparte "Sport aus aller Welt" der renommierten sonntäglichen "Sportreportage" des ZDF!

Mit dazu beigetragen haben dürften auch der Werbetrailer zum Final Four-Turnier, in dem sich Lewis Holtby (FSV Mainz 05/FC Schalke 04) sehr positiv zum Futsal äußert - oder aber das ausführliche Interview des DFB mit Renato Augusto (Bayer 04 Leverkusen)

In jedem Fall hat Futsal als beliebter Sport in Deutschland einen kleinen Schritt auf eine neue Stufe der Aufmerksamkeitsskala getan. Im DFB-eigenen Videokanal "DFBtv.de" hat Futsal seit diesen Tagen sogar eine feste Präsenz und ein schon beachtliches Angebot an informativen und inspirierenden Clips.

 

 

>> "DFB Allstars" erzielen erstes Tor gegen übermächtige Kroaten!

Der zweite Auftritt einer gesamtdeutschen Futsal-Auswahl, die so etwas wie ein Vorgeschmack auf eine "richtige" Deutsche Futsal-Nationalmannschaft sein soll, zeigte wieder einmal die Grenzen des Machbaren auf. Im Aufgebot für die "DFB Futsal-Allstars 2011" standen in diesem Jahr keine Spieler aus den Teams, die am Final Four-Turnier in der "ring°arena" teilnahmen. Manch Futsal-Freund aus der Republik wunderte sich zudem über das Fehlen von weiteren gestandenen Namen der deutschen Futsal-Szene. Aller Kritik im Vorfeld zum Trotz wurde den Mannen um Spielführer Benjamin Sahel selbstverständlich von allen Seiten die Daumen gedrückt!

Das als "Einlagespiel" titulierte Aufeinandertreffen der "DFB Futsal-Allstars" und der international schon mit rund 30 Jahren mehr Erfahrung in sachen Futsal ausgestatteten Nationalmannschaft Kroatiens begann mit einem Paukenschlag: Schon in der ersten Spielminute gelang Daniel Magalhaes von "America Latina Frankfurt" der Premierentreffer der "Allstars", die 2010 bem 0:4 gegen Polen noch ohne eigenes Erfolgserlebnis geblieben waren. Das Team von Trainer Paul Schomann hielt gut mit und konnte sich noch weitere gute Möglichkeiten erarbeiten.

 

Kroatiens Kicker ließen es derweil aber auch ruhig angehen. Mit fortschreitender Spielzeit wurde der Gastgeber der "UEFA Futsal-EM 2012" deutlich überlegener und die "Allstars" mussten sich dem Druck beugen. Bis zum Abpfiff konnten nur noch die Kroaten bei jedem der elf Treffer jubeln, die Manuel Klon (Futsal Panthers Köln) und Viktor Gruber (SV DJK Kolbermoor) eingeschenkt bekamen. Dennoch steckten die Spieler um Kevin Reinhardt, dem einzigen ehemaligen Futsal-Profi Deutschlands (damals im tschechischen Teplice, heute beim SV Stuttgart 09), nicht auf. Bis zur Schlusssirene hielt man gut mit, hatte aber bis zum entscheidenden 1:11 kurz vor Ende nichts Entscheidendes entgegenzusetzen. 

 

Nun wird es spannend sein zu sehen, wie sich das "Projekt Deutsche Futsal-Nationalmannschaft" in naher und ferner Zukunft weiter ausgestalten wird. Ein "Allstar"-Team verstärkt/ergänzt um einige gestandene Futsal-Spieler der diesjährigen oder letztjährigen Final-Four-Teilnehmer wäre vielleicht, genügend Vorbereitungszeit vorausgesetzt, schon heute wettberwerbsfähiger als es die bisherigen Ergebnisse der "Allstars" vermuten lassen. Vermutlich wäre selbst das diesjährige bzw. letztjährige Team mit ausreichend Vorbereitungszeit schlagkräftiger. Who knows ...

Doch eine "echte" Nationalmannschaft muss sich auf einer breiteren und ausgeglicheneren Basis entwicklen können. Darum muss das mindestens gleichrangige, wenn nicht vorrangige Ziel sein, in jedem Verband/Bundesland ein reines Futsal-Ligensystem mit spezialisierten Mannschaften aufzubauen, das Vergleichbarkeit und damit futsalspezifische Entwicklung schafft. Aus einem solchen, zweifellos vorhandenen, Potenzial talentierter Spieler gelingt es Fußball-Deutschland sicher langfristig auch im internationalen Futsal ein Wörtchen mitzureden.

 

 

>> "DFB Futsal-Cup" der Schüler und C-Junioren!

Erstmals wurde in diesem Jahr auch die inoffizielle Deutsche Futsal-Meisterschaft der Schulen und der C-Junioren auf großer Bühne präsentiert. Die Nachwuchs-Wettbewerber spielten ihre Spiele in Duisburg bzw. Bergkamen aus und durften sich, neben den "Großen" ebenfalls in der "ring°arena" beim "DFB Futsal-Cup 2011" feiern lassen. Im Wettbewerb der Schulen gewannen zwei Schulen aus Trier. Der "Futsal-Cup" der C-Junioren ging überraschenderweise an den "TSV Havelse". 

 

 

>> FVN Futsal-Auswahl: Jens Eißmann im Aufgebot!

Im Mai 2011 sollen im Rahmen einer Art Fernturnier Spiele zwischen den nordrhein-westfälischen Futsal-Auswahlmannschaften der Verbände Mittelrhein (FVM), Westfalen (FLVW) und "unserem" Verband Niederrhein (FVN) ausgespielt werden. Nach einem ersten Testspiel des FVN gehen den FVM im Rahmen der DFB-Futsal-Tagung 2010, das die FVM-Auswahl mit 3:0 gewinnen konnte, geht es nun um mehr.

Der FVN hat "Futsal Lions"-Trainer Sascha Mirza mit der Sichtung und Auswahl einer neuen Auswahlmannschaft beauftragt. Unter Mirzas Aufsicht gab es bereits am vergangenen Montag (11.04.) ein erstes Sichtungstraining, zu dem erneut auch "Futsalicious Essen"-Keeper Jens Eißmann eingeladen war.

 

Der Kader, der sich zur FVN-Sichtung traf, setzte sich aus folgenden Akteuren zusammen:

 

Torhüter: Lucas Stavenhagen (Futsal Lions TuRU Düsseldorf), Jens Eißmann (Futsalicious Essen);

Feldspieler: Daniel Mion, Carlos Penan, Baris Buga (alle Futsal Lions TuRU Düsseldorf), Miroslav Bukilic, David Sauerwein (beide FC Montenegro Wuppertal), Alen Erkocevic, Robin Ertl (beide Futsal Selecao Wuppertal), Oliver Romrig, Enrique Augusto Mota (beide 1. MSC Strandkaiser Krefeld), Marco Hoffmann, Julian Rathofer, Matthäus Cwiek (alle PSV Wesel-Lackhausen Futsal);

Trainer: Sascha Mirza

Betreuer: Manfred Neufeld
Physiotherapeut: Hans-Dieter Münch

 

Mit der erneuten Nominierung für eine solche Sichtung wird Jens Eißmann schon jetzt für seine herausragenden Leistungen in unserem Team belohnt. Da sich im Verlaufe des Trainings bzw. im Vorfeld schon "Lions"-Torhüter Lucas Stavenhagen und "Lions"-Feldspieler Daniel Mion verletzten und eventuell ausfallen, kommt es möglicherweise zu Nachnominierungen und einer Erweiterung des Kaders. In den News auf der Homepage der "Lions" schreibt Sascha Mirza auch von Plänen, den Trainerstab um Bünyamin Türkhan (Furious Futsal Mönchengladbach) als Co-Trainer und unseren "Futsalicious Essen"-Coach Steffen Bonnekamp als möglichen Torwarttrainer erweitern zu wollen. Dies bleibt abzuwarten.

 

In jedem Fall tritt diese FVN Futsal-Auswahlmannschaft am Samstag, 07.05.2011 um 18 Uhr in Düsseldorf gegen die um die Auswahlspieler dezimierten "Futsal Lions Düsseldorf I" zu einem Testspiel an.

 

 

>> Futsal-Leckerbissen international als Online-Videos!

Zu guter Letzt präsentieren wir euch noch ein paar echte Leckerbissen aus der großen weiten Welt des Futsals. Die folgenden Videos haben es Dank des Internets auch bis an unsere Browsertür geschafft und wurden, nach höflichem Klopfen, von uns für besonders sehenswert eingestuft. Viel Spaß und viel Inspiration wünschen wir euch also mit:

 

1.) Futsal-Weltstar Falcao als zweimaliger gewiefter Distanzschütze im Ligaspiel seines "Santos FC" ... es sind tatsächlich zwei Tore, die Falcao auf nahezu identische Weise erzielt!

 

2.) Ein wahrlich denkwürdiges Spiel aus der spanischen Futsal-Profiliga "LNFS" zwischen den Teams aus Cartagena gegen Murcia. was als vermeindlich einseitige Geschichte beginnt, schraubt sich zu einem unfassbaren Futsal-Krimi hoch, bei dem es trotz aller Dramatik etliche Traumkombinationen und -tore zu sehen gibt. Wahrhaft Futsalicious und der wirklich wahre Futsal-Wahnsinn!

 

3.) Wieder Falcao. In diesem Video fodert der Futsal-Weltstar den international bekannten Fußballer (und bekennenden Futsaler) Ronaldinho Gaucho (ex-FC Barcelona) heraus! Ronaldinho hatte in einem Trainingsvideo bei seinem neuen Verein "Flamengo" einen Kunsttor mit einem Schuss von hinter dem Tor erzielt. Nun gibt es eine Herausforderung per Trainingsvideo von Falcao, der Ronaldinhos Trickschuss nicht nur nachstellt, sondern die Schwierigkeit noch mittels "Rabona"-Technik (Schussbein hinter das Standbein führen) verschärft! 

 

4.) Dass man vom Futsal nie genug bekommen kann ... und dass Futsaler bisweile zu Verrücktheiten neigen können, bewies am vergangenen Wochenende das amerikanische Bethel College Men's Soccer Team aus Mishawaka/Indiana. Gemeinsam stellten die 24 jungen Sportler in einem vereinsinternen Spielchen einen offiziellen neuen Guinness Weltrekord auf! Seit Montagnacht, 23 Uhr Ortszeit, sind sie Inhaber des Weltrekords für das längste Nonstop-Futsal-Match aller Zeiten! Mit unglaublichen 35 Stunden Dauer-Futsal überboten sie den bisherigen Rekord aus Brasilien, der bei 32 Stunden und 20 Minuten gelegen hatte. Das Spiel endete übrigens mit dem vernachlässigbaren Ergebnis von 551:490. Wir gratulieren!

 

5.) Zu guter Letzt haben wir nochmal tief in der Mottenkiste gewühlt und folgendes Video hervorgekramt, das ein Zusammenschnitt der Höhepunkte, schönsten Tore und Szenen der FIFA Futsal-WM 2008 in Brasilien eindrucksvoll bebildert. Viel Spaß und viel Inspiration beim Gucken der besten Futsaler der Welt, anno 2008!

 

 

(kristoff gött, 13.04.2011)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen