Ein weiteres Mal remis & Änderung bei Trainingszeiten

Es war ganz sicher kein gutklassiges Spiel, das wir von "Futsalicious Essen" uns mit "Furious Futsal Mönchengladbach" am vergangenen Samstag in Essen geliefert haben. Die Spannung für die Zuschauer hielt sich, vom Daumendrücken mal abgesehen, in Grenzen, denn es kam vergleichweise selten zu entscheidenden Szenen. Somit geht das 1:1 (1:0)-Remis in der Summe in Ordnung.

 

Beide Teams begannen verhalten und abwartend. Beide suchten zunächst nach Stabilität in der eigenen Ordnung. Als diese einigermaßen hergestellt war, waren es zunächst unsere Jungs von "Futsalicious Essen", die gesteigerten Offensivdrang präsentierten. Die durchaus ansehnlichen Chancen brachten aber aufgrund von leichten Abstimmungsproblemen beim entscheidenden Pass nichts Zählbares ein. Die Chancen ergaben sich vor allem aus den Fehlern der technisch insgesamt eigentlich recht beschlagenen Mönchengladbachern. Doch auf beiden Seiten waren viele Ballverluste durch ungenaue oder verspätete Abspiele zu verzeichnen.

 

Dann kamm auch "Furious Futsal Mönchengladbach" etwas besser in Tritt und brachte ein paar Angriffe auch in den Essener Strafraum. Doch da stand Jens Eißmann und konnte mit souveränen Paraden auch schwierigere Bälle abwehren. Offenbar beeindruckt von den Offensivchancen des anderen zogen beide Mannschaften zwischenzeitlich wieder Defensive vor. Dennoch gab es immer wieder Entlastung nach vorne, doch gerade "Futsalicious Essen" konnte aus den Unsicherheiten des Gladbacher Torhüters kein Kapital schlagen. Auf beiden Seiten blieben viele Kombinationen, so technisch geschickt sie auch herausgedribbelt wurden, in den Abwehrbeinen hängen. Auch die Standards blieben wirkungslos.

 

So brauchte es eine Einzelleistung kurz vor der Halbzeit: Einen katastrophalen Gladbacher Abspielfehler an der Mittellinie fing Michael Reich ab, dribbelte sich energisch durch zwei mitlaufende Verteidiger und schlenzte den Ball sehenswert souverän über den herausgeeilten Keeper zum 1:0 für Essen ins Tor! Groß war der Jubel bei und für Reich, der in den vergangenen Partien trotz guter Chancen nichts für sein Torkonto tun konnte. Nun war der Knoten geplatzt. Doch zu einem Lauf sollte es nicht kommen, denn keine Minute später erklang die Sirene zur Halbzeit.

 

Nach dem Seitenwechsel hatte Essen mehr Ballbesitz und Mönchengladbach verlegte sich mehr auf Konter. "Futsalicious" drängte auf das zweite Tor, doch gerade die Zuspiele mit hohen Bällen Richtung Gladbacher Tor wollten nicht klappen. Zudem blieb die momentane Abschlussschwäche von "Futsalicious" unübersehbar: Sinnbildlich für das gesamte Spiel und auch schon die vorangegangenen setzte Fabian Werft unglücklich den Ball aus kurzer Distanz neben das leere Tor, bei anderen Schützen kam kein Druck hinter den Ball, andere Schützen, wie Steffen Bonnekamp mit einem kräftigen und fast ansatzlosen Fernschuss, trafen nur das Gebälk und so weiter. Es war wieder einmal wie verhext.

 

Unterdessen kam "Furious Futsal" stärker auf und zu vermehrten Chancen, so dass sich "Futsalicious Essen" wieder defensiver orientieren musste. Hier gab es dann einige gute Szenen zu sehen, tolle Balleroberungen und geschicktes Verschließen der Räume. Die viele Laufarbeit wurde engagiert und willensstark umgesetzt. Nur vor dem gegnerischen Tor fehlte es weiter an Mut und Klarheit. So führte ein Stellungsfehler in Nähe der Mittellinie zu einem gefährlichen Konter, bei dem es der Gladbacher Offensive mit geschicktem Doppelpass gelang, die Essener Abwehr lahmzulegen - 1:1, unhaltbar für Torwart Eißmann.

 

Im direkten Gegenzug scheiterte Michael Reich am Pfosten und der Wille aber auch die Ungeduld wurde spürbar - ein Remis war zu wenig. Doch die Minuten verstrichen ohne weitere wirklich zwingende Möglichkeiten. "Furious Futsal" mauerte sich nun zum Unentschieden und tat nur noch sehr wenig für die Offensive. Essen gelang es bis zur Schlusssirene offensiv nicht entscheidend durchzubrechen.

 

Nun hat "Futsalicious Essen" eine Woche Spielpause, in der die übrigen Mannschaften ihre Spiele absolvieren. Somit ist auch der momentane 3. Platz in der FVN Futsal-Niederrheinliga 2010/11 aufgrund der mehr gespielten Partien nur ein vorläufiges, vorübergehendes Ergebnis. Das recht schiefe Tabellenbild mit bis zu zwei Spielen Unterschied bei einigen Teams wird sich wohl erst am letzten Spieltag der Saison endgültig zurechtrücken. Neben den partien der Rückrunde steht noch eine Nachholbegegnung zwischen dem "MSV Hilden" und den "Strandkaiser Krefeld II" aus der Hinrunde auf dem Programm.

 

Derweil hat sich der Terminplan von "Futsalicious Essen" für die Rückrunde der FVN Futsal-Niederrheinliga komplettiert und sieht nun wie folgt aus:

  • 26.02.2011: 14. Spieltag gegen "Futsal Lions Düsseldorf II" in Düsseldorf. Anstoß 19.30 Uhr.
  • 12.03.2011: 15. Spieltag gegen "MSV Hilden 04" in Hilden. Anstoß 13.00 Uhr.
  • 19.03.2011: 16. Spieltag gegen "FC Montenegro Wuppertal" in Wuppertal. Anstoß 16.30 Uhr.
  • 02.04.2011: 17. Spieltag gegen "PSV Wesel Futsal" in Wesel. Anstoß 15.30 Uhr.
  • 09.04.2011: 18. Spieltag gegen "Futsal Selecao Wuppertal" in Wuppertal. Anstoß 17.30 Uhr.
  • 21.05.2011: 19. Spieltag gegen "PCF Mülheim" in Mülheim. Anstoß 15.30 Uhr.
  • 02.07.2011: 20. und letzter Spieltag gegen "NK Croatia 70 Düsseldorf" in Mülheim. Anstoß 14.50 Uhr.

 

Da wir spielfrei sind, findet an diesem Samstag (19.02.) zwischen 13 und 15 Uhr ein Training der Herren in unserer Heimspielhalle in Essen statt.Hier ist auch die Möglichkeit eines Probetrainings gegeben!

 

Der "Futsal für Frauen"-Uni-Hochschulsportkurs findet bis zum 30.03.2011 nun immer Mittwoch zwischen 16 und 18 Uhr in der Heimspielhalle in Essen statt. Der Kurs ist noch nicht ausgebucht. Neue Mitspielerinnen sind daher herzlich gerne zum Probetraining oder zum Mitmachen eingeladen!

 

 

(kristoff gött, 17.02.2011)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen