Auf dem Boden der Tatsachen - Nächstes Spiel erst 2011 - Nettetal ausgeschlossen

Was für ein Spiel zum vorzeitigen Jahresausklang für "Futsalicious Essen"! Die Spitzenpartie gegen die "Futsal Selecao Wuppertal" am Samstag war eine echte Achterbahn der Gefühle ... nur ging es am Ende nicht mehr nach oben für uns. Die denkwürdige Begegnung in unserer Heimspielhalle endete 5:7 (5:0) aus unserer Sicht ... aber der Reihe nach:

 

Zunächst einmal entschuldigen wir uns bei unseren Fans, die auf unseren Live-Ticker gewartet hatten. Wir hatten leider kein Laptop zur Verfügung, um euch diesen Service anzubieten. Planungsfehler auf unserer Seite. Wir geloben definitiv Besserung!

 

Halbzeit Eins gehörte mit zum Besten, was wir an Futsal bislang gezeigt haben. Defensiv stand "Futsalicious Essen" sehr kompakt und offensiv gelang unserem Team so gut wie alles. Tolle Kombinationen, gute Abstimmung, hohe Aufmerksamkeit und schnelles Tempo. Schon nach wenigen Minuten schoß Ivan Gurjia von kurz vor der gegnerischen Torauslinie einen Wuppertaler an, von dem der Ball unhaltbar zum 1:0 abprallte. Auch danach blieb "Futsalicious Essen" spielbestimmend. Die "Selecao" war verunsichert, ungeordnet und frustriert nachdem Michael Reich per Doppelpack noch im ersten Spielviertel zum 3:0 erhöhte.

 

Auch die Team-Auszeit der Wuppertaler brachte keine Besserung in ihrem Spiel. Souverän rollte in Einzelleistungen und sehenswerten Kombinationen Angriff auf Angriff von "Futsalicious Essen". Mit einem unglaublichen Solo-Hochgeschwindigkeitsgegenstoß über Dreiviertel des Feldes erhöhte Matthias Huda entschlossen zum 4:0 und noch vor der Pausensirene legte wiederum Michael Reich das 5:0 nach. Wuppertal war indes nur zaghaft in den Bemühungen, das Ergebnis freundlicher zu gestalten - sehr zum Unmut von Trainer und Betreuer. "Futsalicious Essen" ließ sogar einige weitere gute Chancen liegen. Insgesamt also eine Halbzeit, bei der sich auch die Beobachter an der Seitenlinie verwundert die Augen rieben. Das war nach den Trainingseindrücken der letzten Zeit sicherlich nicht zu erwarten gewesen.

 

Halbzeit Zwei sollte die Skepsis, die sich in der Pause zur Freude mischte, dann leider bestätigen. Halbzeit Eins zu gut um wahr zu sein, Halbzeit Zwei zu wahr um gut zu sein ... 

Nichts deutete darauf hin, aber noch bevor "Futsalicious Essen" nach Wiederanpfiff in Tritt kam, präsentierte sich die "Futsal Selecao" deutlich kompakter und zwingender. Plötzlich stand dort ein Team mit ganz anderer Körpersprache auf der anderen Spielfeldhälfte und machte mächtig Druck. Schon schnell fiel das 5:1 und irgendwie schien dies auf unserer Seite keiner so richtig erwartet haben. Es wurde weiter gespielt und unser Team versuchte sichtbar in den Lauf des ersten Durchgangs zu kommen. Doch die sportlich aggressiver zupackenden Wuppertaler verhinderten Kombinationen, die zuvor noch gelungen waren. Ball um Ball ging verloren und so war es nur eine Frage der Zeit, bis das 5:2 fiel.

 

Ein Sonntagsschuss aus der zweiten Reihe krachte kurz darauf unter die Latte und sprang hinter Jens Eißmann unhaltbar ins Tor - 5:3. Das war ein deutlicher Knacks im Spiel unseres Teams. Die Angriffsbemühungen unsererseits wurden nun immer fahriger, viele Bälle gingen verloren und viel zu oft stand Jens Eißmann verlassen vor zwei heranstürmenden Wuppertalern. Hektik mischte sich mit Unzufriedenheit und das team verlor weiteren Boden. Wuppertal war auf der anderen Seite jetzt richtig heiß. Selbst von der Bank entwickelte die "Selecao" eine Energie, die uns voll in der Ratlosigkeit traf. Wieder stand ein ansonsten exzellenter Eißmann allein und mit dem 5:4 war das Spiel wieder offen.

 

Dann verletzte sich Spielertrainer Steffen Bonnekamp nach einem Foul unglücklich so schwer, dass er außer Gefecht gesetzt war und noch ein wenig mehr Regenerationszeit brauchen wird. Das Spiel insgesamt war sehr fair und blieb es auch bis zum Abpfiff. Aber für unser Team war es nun ein gebrauchter Abend. Man fand keine Mittel mehr, auch wenn sich durch Einzelleistungen auch für uns noch ein paar gute Torchancen ergaben. Es wollte einfach nichts mehr gelingen und im Versuch sich gegen das Kippen des Spiels zu stemmen, verloren wir zu oft die Übersicht.

 

In dieser Hälfte war es die "Selecao", die im Umkehrschluss viele unserer Fehler eiskalt zum 5:5, 5:6 und 5:7 nutzte. Vor allem Jens Eißmann war es am Ende wieder einmal zu verdanken, dass wir nicht noch mehr Gegentreffer kassierten. Fotos von dieser Begegnung hat die "Futsal Selecao Wuppertal" allgemein einsehbar auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht.

 

Das war, auch in den Parallelen zur Niederlage gegen den "FC Montenegro", ein harter Aufschlag auf dem Boden der Tatsachen. In der Aussprache nach dem Spiel vereinbarten Spieler und Trainer trotz aller Enttäuschung und Niedergeschlagenheit, dass man geduldig und so intensiv wie möglich weiter arbeiten möchte, um das Team zu festigen und auch für solche Spiele entsprechende spielerisch-taktische Mittel parat zu haben.

 

Derweil hat es sich so entwickelt, dass dies unser letzter Auftritt in der FVN Futsal-Niederrheinliga im Jahre 2010 war. Das für kommenden Samstag (11.12.) angesetzte Spiel gegen den "FC/FFC Nettetal" wird nicht stattfinden, da Nettetal heute von der weiteren Teilnahme an der Liga ausgeschlossen wurde. Zu dieser Entscheidung war die FVN Futsal-Spiel- und Staffelleitung Wolfgang Jades, Rainer Lemm und Andreas Thiemann gezwungen, nachdem Nettetal nunmehr vier von sechs Spieltagen nicht gespielt hat und gegnerische Teams bzw. Schiedsrichter umsonst anreisen mussten. Alle bisherigen Spiele von Nettetal werden annulliert und alle zukünftig geplanten Begegnungen dadurch für die jeweiligen Teams spielfrei.

Damit rücken wir von "Futsalicious Essen" trotz der Niederlage vorerst wieder auf den zweiten Tabellenplatz der FVN Futsal-Niederrheinliga 2010/11, werden diesen Platz aber aufgrund der ungleichen Anzahl absolvierter Spiele wahrscheinlich in Kürze wieder abgeben müssen.

 

Der nächste Auftritt von "Futsalicious Essen" auf der Futsalbühne der FVN-Liga verschiebt sich daher auf Samstag, den 15.01.2011. Dann spielen wir um 17.30 Uhr in eigener Halle gegen den ebenfalls sehr stark einzuschätzenden "PSV Wesel-Lackhausen Futsal".

 

Bis dahin laufen im Hintergund die Absprachen aller Teams zur Terminierung der Rückrundenspiele ab Februar 2011. Eine Übersicht präsentieren wir euch sobald alle Termine definitiv sind. Was schon jetzt feststeht, ist der abschließende Ligaspieltag:

Die FVN Futsal-Niederrheinliga 2010/11 wird am Samstag, 02.07.2011 mit einem gemeinsamen Spieltag aller Teams an einem Ort beendet. Alle Begegnungen des Saisonfinales werden bei unseren Freunden vom "PCF Mülheim" in der Halle an der Lehnerstraße in 45481 Mülheim/Ruhr ausgetragen. Das wird ein tolles Ereignis werden, darum merkt euch diesen Termin schon jetzt vor!

 

 

(kristoff gött, 06.12.2010 - Ho!Ho!Ho!)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    00-Futsal (Montag, 06 Dezember 2010 23:02)

    Och ne, Steffen! Das ist natürlich bitter, gute Besserung!
    Schade, dass die Nettetaler so häufig absagen mussten, die Jungs waren eigentlich ziemlich sympathisch.
    An alle Futsalicious-Spieler, -Fans und -Unterstützer: Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest und viele Tore im neuen Jahr!

  • #2

    Brendon Dameron (Dienstag, 31 Januar 2017 17:26)


    Hi to every body, it's my first visit of this weblog; this website includes amazing and truly fine information in support of visitors.

Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen