Souveräner 2. Saisonsieg & die Zukunft des deutschen Futsals

Eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherte uns den zweiten Saisonsieg im zweiten Saisonspiel. Beim einzigen Auswärtsspiel unserer Hinrunde der FVN Futsal-Niederrheinliga 2010/11 erreichte das elfköpfige Team von "Futsalicious Essen" einen nie gefährdeten 9:2 (5:2)-Erfolg gegen "Furious Futsal Mönchengladbach".

 

Dabei begann die rundum faire Begegnung in der Sporthalle des Mönchengladbacher Schulzentrums Neuwerk gar nicht nach unseren Vorstellungen. Bereits nach wenigen Minuten war unser fehlerlos haltender Torhüter Christoph Berger unhaltbar überwunden. Doch das Team schüttelte sich nur kurz und spielte weiter konsequent und holte zwingende Torchancen heraus. Kai Pisano vollendete dann nach Anspiel von Ivan Valchev zum erlösenden Ausgleich. Hier sei angemerkt: In dieser Saison nehmen wir auch endlich die Assistenten unserer Torschützen statistisch unter die Lupe (siehe unsere Auswertung).

 

Danach ging es Schlag auf Schlag weiter. Auch wenn Mönchengladbach keineswegs aufsteckte und die "Futsalicious"-Deckung ein ums andere Mal herausforderte, gelangen unserem Team die besseren Möglichkeiten. Diese nutzten innerhalb der ersten zehn Spielminuten in kurzer Reihenfolge Steffen Bonnekamp, Ivan Gurjia, Sebastian Rosen und Michael Reich zur komfortablen 5:1-Führung. Beinahe im Gegenzug, bei einem der sehr wenigen Abstimmungsfehler in der Defensive, kassierten wir den 5:2-Anschluss - wiederum unhaltbar. Die Mannschaft arbeitete insgesamt sehr gut zusammen und hatte noch weitere sehr gute Chancen, aber auch in diesem Spiel war die Chancenauswertung ein klarer Schwachpunkt bei "Futsalicious Essen".

 

Die Begegnung ging auch nach dem Seitenwechsel unverändert weiter. Mönchengladbach drückte, hatte auch individuell sehr starke Spieler auf dem Feld, aber unsere sehr kraftintensive Spielorganisation funktionierte und konnte viele Angriffe vor dem Strafraum abfangen. Die Fortsetzung im Toreschießen besorgte Tim Domurath nach Anspiel von Steffen Bonnekamp. Später, als sich "Futsalicious Essen" mehr und mehr auf's Kontern verlegte, konnte Michael Reich nachlegen, wenngleich wiederum etliche Chancen, auch "Hundertprozentige", ungenutzt verstrichen.

 

"Furious Futsal" setzte nun alles auf eine Karte und spielte mit fliegendem Torwart, also einem fünften Feldspieler. Der Druck nahm zu und auch Jens Eißmann, der das "Futsalicious"-Tor in Hälfte Zwei hütete, hatte plötzlich eine Menge zu tun. Die Tore fielen jedoch auf der anderen Seite. Steffen Bonnekamp traf ins verwaiste Gladbacher Tor und einen Konter kurz vor dem Ende vollendete "Futsalicious"-Debütant Sebastian Rosen ein Zuspiel von Kai Pisano zum 9:2-Endstand.

 

Damit steht unser bester Start in eine Ligasaison unserer Vereinsgeschichte fest und zugleich der höchste Sige, den wir je in einem Ligaspiel einfahren konnten. Wie die weitere Entwicklung sein wird, erleben wir bereits am kommenden Wochenende. Am Samstag, 09.10.2010, haben wir um 14 Uhr die zweite Mannschaft der "Futsal Lions Düsseldorf" in unserer Heimspielhalle zu Gast.

 

 

Bereits am gestrigen Freitag wurde dagegen über viel weitreichendere Entscheidungen zur Zukunft des Futsals in Deutschland beraten. Eine Tagung unter dem Dach des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in der Sportschule Hennef brachte alle 21 Landesverbände zusammen. Thema war allein der Futsalsport, wie er in Deutschland weiter verbreitet werden kann und wie er in Zukunft organisiert werden könnte.

 

Im Rahmen dieser Tagung kam es auch zum Demonstrations-"Länderspiel" der Auswahlteams der Fußballverbände Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN). Dabei musste "Futsalicious"-Torwart und -Vorsitzender Jens Eißmann als Kapitän der Niederrhein-Auswahl mit der bunten Truppe von Coach Sascha Mirza eine eindeutige 0:3-Schlappe einstecken. Sportlich hatte die FVN-Auswahl der fast ausschließlich aus dem Team der "Futsal Panthers Köln" bestehenden FVM-Auswahl nicht viel entgegen zu setzen. Aber darum ging es auch nicht primär. Wichtig war allein die Aufmerksamkeit und der Fortschritt des Futsals in Deutschland und den Bundesländern, für den wir Futsal-Aktivisten wohl nach der Frauen-Fußball-WM 2011 auf noch stärkere Unterstützung hoffen können.

Eindrücke von der Tagung, der Planungen und dem Demonstrationsspiel bekommt ihr im folgenden Video von DFB-TV:

(Video: DFB-TV, 02.10.2010)

 

 

(kristoff gött, 02.10.2010)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen