Zweithöchster FVN-Liga-Sieg!

Neues Spiel, neues ... jaja, die Fußballfloskeln ...

Am Samstag präsentierte sich "Futsalicious Essen" beim Spiel gegen "MSV Hilden 04" bestens erholt von der Schlappe gegen Düsseldorf. Unser Team legte ein sehr erbauliches Resultat auf's Parkett, das nicht nur den zweiten Saisonsieg für uns bedeutet, sondern auch den, nach Toren, zweihöchsten Erfolg in der FVN Futsal-Landesliga seit unserer ersten Teilnahme 2008!

 

Am Ende hieß es in Hilden  9:3 für "Futsalicious", doch danach sah es in der ersten Halbzeit noch gar nicht aus. Früh ging man offensiv zu Werke und spielte sich gleich Chancen heraus, nur mit der Umsetzung in Zählbares wollte es nicht so recht klappen. Nach der Hälfte der ersten Halbzeit liefen wir kopflos in einen Konter und gerieten in Rückstand. Doch beinahe im Gegenzug wuchtete Martin Büllesfeld den Ball zum Ausgleich ins Hildener Tor.

 

Dies gab aber offensichtlich zu viel Sicherheitsgefühl, so dass der "MSV Hilden" in kurzer Folge gleich zwei Treffer im "Futsalicious"-Gehäuse versenken konnte. Mit großer Energieleistung und einem feinen Kabinettstückchen von Kai Pisano kamen wir wieder heran. Und als Ivan Gurjia einen schnellen Konter souverän mit seinem ersten Saisontor abschließen konnte, gingen wir wenigstens mit einem 3:3 in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit des sportlich rundum fairen Spiels gegen einen ebenso fairen und sympathischen Gastgeber "MSV Hilden 04" begannen die "Futsalicious"-Kicker souveräner und abgeklärter. Schon kurz nach Wiederanpfiff staubte Michael Reich den Rebound eines Pfostenkrachers zur 4:3-Führung ab. Kurz darauf führte eine gelungene und raffinierte Standardvariante zum 5:3 durch Kai Pisano. Danach wurde die mannschaftliche Geschlossenheit bei "Futsalicious" noch größer, das Spiel immer sicherer. Und auch wenn Hilden hier und da zu Chancen kam, brachte uns das nicht aus der Ruhe.

 

Sebastian Gurba feierte sein "Futsalicious"-Debüt und fügte sich hervorragend in unser System ein. Matthias Huda gab, nach kurzer Abstinenz seit dem Ende der WFLV-Liga, sein Saisondebüt und traf direkt zum 6:3. Premiere in Sachen Toreschießen in dieser FVN-Saison feierte auch unser immer agiler Ivan Valchev, der damit endlich seinen stets hohen Einsatz auch zählbar belohnen konnte.

 

Wiederum Martin Büllesfeld und Youngster Tim Domurath stellten anschließend den Endstand her. So wurde "endlich einmal" konzentriert bis zur Schlusssirene gespielt. Dies lag zu einem Teil sicherlich auch an der zahlenmäßigen Unterlegenheit der Hildener, die zum Ende hin ein wenig platt wirkten.

 

Dank an den "MSV Hilden" für ein rundum faires Match und angenehmes Ambiente. Danke auch an Martin Filipczyk, der als Zuschauer angereist war und spontan einen Job am Zeitnehmertisch übernahm!

 

Beinahe hätte es ein kleines déjà vu bezüglich der Schiedsrichter gegeben: Wie schon bei unserem letzten Saisonspiel fuhr das Gespann aufgrund von Fehlinformationen vom Verband wieder zur falschen Halle, nicht nach Hilden, sondern zu uns nach Essen. Dabei weisen die Webseiten, E-Mails und Newsletter der Vereine seit Monaten, den Absprachen der Ligaorganisatoren zu Saisonbeginn entsprechend, Hilden als Austragungsort aus. Gott sei Dank waren die Unparteiischen so frühzeitig anwesend, dass sie uns noch auf der Tour nach Hilden begleiten konnten. Ein großes Dankeschön an das Schiedsrichterteam für die Flexibilität!

 

 

(michael reich & kristoff gött, 07.06.2010)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen