Die ersten drei Punkte

Saisonspiel Nummer Zwei gegen "PCF Mülheim" ging am heutigen Abend zu unseren Gunsten aus. In Mülheim gewann das Team von "Futsalicious Essen" mit 5:2 (2:0). Dabei fügten sich auch die beiden Debütanten Ivan Gurjia und Tim Domurath gut ins aufopferungsvoll kämpfende Team ein. Torwart Jens Eißmann war wieder einmal in Höchstform und hielt in der zweiten Halbzeit sogar einen 10-m-Strafstoß.

 

Aber der Reihe nach: Zunächst einmal einen großen Dank an unsere Freunde aus Mülheim für ein rundum faires Spiel, das trotz aller Fairness nichts für schwache Nerven war! Dabei begann die Partie für "Futsalicious Essen" sehr gut: Trotz eines Teams, das in dieser Besetzung noch nie zusammen spielte, klappten die Laufwege überraschend gut und das System stand zu Beginn erstaunlich gut. Schon bald konnten wir aus den sich bietenden Chancen Kapital schlagen und führten durch die Treffer von "Teho" Terhorst und Tim Domurath nach der ersten Halbzeit mit 2:0.

 

Das klare Ergebnis täuschte die rund 20 Besucher in der  Ludwig Wolker Halle jedoch nicht über die spielerische Qualität der Mülheimer. Obwohl sie erst langsam in Tritt kamen, mehrten sich ihre Chancen zunehmend. Hier zeigte sich, dass unser Team eben doch noch nicht vollends eingespielt war. Der PCF stieß in die Lücken, die sich boten. Etwas Zählbares blieb ihnen jedoch dank beherzter Rettungstaten von Verteidigern und nicht zuletzt Torwart Eißmann verwehrt.

 

Halbzeit Zwei begann mit einer weitaus offensiver agierenden Mülheimer Mannschaft. Der Wille zum Torerfolg trieb sie an, aus allen erdenklichen Lagen zu schießen, wenngleich manche Abschlüsse überhastet waren. Die Kontergelegenheiten als Konsequenz der offensiven PCF-Spielweise häuften sich daher für "Futsalicious Essen". Unser Jüngster, Ricky Witte, traf mit seinem zweiten Tor im seinem zweiten Spiel zum 3:0, doch der Druck der Mülheimer blieb bestehen. In unserer Abwehrarbeit häuften sich unnötigerweise die Fouls, die allesamt nicht böse waren, denn das Spiel blieb grundsätzlich sehr fair. Aber diese Fouls summierten sich in kürzester Zeit.

 

Zwischenzeitlich traf Michael Reich zum 4:0, dem aber kurze Zeit später das 6. Mannschaftsfoul von uns folgte. Den fälligen 10-Meter konnte Jens Eißmann glänzend über die Querlatte lenken, doch schon wenige Sekunden später kam der PCF zum Anschlusstreffer. Und damit nicht genug: Noch in derselben Spielminute legten sie das 2:4 nach und die Partie drohte zu kippen. Nur mühsam gelang es uns, die Ordnung wieder herzustellen. Einige sehr gute Chancen konnten die Mülheimer dann nicht verwerten, denn meistens scheiterten sie an Jens Eißmann.

 

All dies geschah nur 2 Minuten vor der Schlusssirene und Sekundenbruchteile davor konnten wir einen Konter durchbringen, bei dem Ralf Raschen allein auf das Mülheimer Tor zukam und den Ball zum entscheidenden 5:2 versenkte. Groß war unser Jubel und die Enttäuschung war dem PCF anzumerken, denen das Glück heute einen Strich durch die Rechnung machte.

 

Doch ebenso fair wie das Spiel war, ging es auch nach dem Ende der Partie zu: Gemeinsames Auslaufen, angeregte und unaufgeregte Gespräche und ein anschließender gemeinsamer Abend auf einer Mülheimer Bowlingbahn waren ein schöner Ausklang. Und auch wenn es spielerisch sicherlich bessere Partien im Futsal gibt, so war die Atmosphäre sicherlich eine hervorragende Werbung für den Futsalsport. 

 

Das nächste Saisonspiel bestreiten wir am 17. April 2010 in Mönchengladbach gegen "Furious Futsal".

 

 

(kristoff gött, 02.04.2010)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns
mit eurem
Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen