Zweites Heimspiel, zweiter Saisonsieg

Design: Christoph Berger
Design: Christoph Berger

Spannend war es bis zum Schluss ... aber unnötig. "Futsalicious Essen" bestritt das erste Pflichtspiel im neuen Jahr gegen die "Sportfreunde Uni Siegen" über den Großteil der 2x20 Minuten Nettospielzeit vergleichsweise souverän.

 

Es stand lange genug 0:0 und es bedurfte eines 0:1-Rückstandes, bis die Aktionen unserer Spieler zwingender wurden. Aber praktisch im Gegenzug erzwang Ivan Valchevs energisches Nachstochern das ausgleichende Eigentor. Dann rundete Neuzugang Sebastian Laing sein Debüt mit einem Tor ab. Verteidiger Thorsten Buchholz schloss sich nur wenig später mit seinem ersten Saisontor an und es stand zur Halbzeit 3:1.

 

Wiederum Laing, neben dem Eric Bardenberg ebenfalls sein "Futsalicious"-Debüt gab, krönte seine Leistung mit dem 4:1-Zwischenstand. Der folgende Anschlusstreffer konnte uns nicht aus der Ruhe bringen, denn Steffen Bonnekamp und Matthias Terhorst erhöhten kurz nacheinander auf 6:2.

 

Danach wurde die Partie auf seiten von "Futsalicious" allerdings fahriger gespielt. Dem wiederholten Anschlusstreffer setzte Kevin Fiedler ein wunderschönes 7:3 entgegen. Doch es brach völlig unnötige Hektik in unserem Spiel aus. Davon ließen sich nicht nur beide Mannschaften, sondern anscheinend auch die Schiedsrichter anstecken. In der Diskussionshitze wurden für beide Seiten mehrere gelbe Karten verbucht und auch die spielerische Gangart wurde zwischenzeitlich etwas härter.

 

Es folgten zwei Treffer der Siegener zum zwischenzeitlichen 7:5. Und wo vorher Hektik war, wo es keine brauchte, wurde es nun wieder spannend, denn die Siegener spielten mit fliegendem Torwart. Doch die Deckung von "Futsalicious Essen" und ein hochkonzentrierter Jens Eißmann verhinderten weitere Gegentreffer.

 

Stattdessen gelang Mathias Bartmann mit einem gezielten Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte der verdiente Treffer zum 8:5-Endstand. Der Schönheitsfehler unseres zweiten "Dreiers" war die, aus unserer Sicht unberechtigte rote Karte gegen "Futsalicious"-Kapitän und -Torwart Jens Eißmann nur 3 Sekunden vor Schluss, angeblich wegen Meckerns.

 

Fotos vom Spiel findet Ihr ab sofort  in unserer Foto-Galerie.

 

Dennoch freuen wir uns sehr, dass wir einem Nichtabstiegsplatz nun sehr nahe sind. Nun verbleiben vier beileibe nicht einfache Spiele, um uns gegen die starke Konkurrenz zu behaupten. Dann wäre unser Maximalsaisonziel erreicht. Aber wir bleiben realistisch und denken von Spiel zu Spiel:

 

Am kommenden Wochenende sind wir erneut Gastgeber für drei Spiele der WFLV-Liga und spielen selbst gegen den amtierenden inoffiziellen Deutschen Meister, die "Futsal Panthers Köln". Wir freuen uns sehr auf die Teams und auf Interessierte, die uns moralisch und lautstark unterstützen wollen!

 

 

(kristoff gött, 16.01.2010)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen