Der erste Dreier der Saison!

Am gestrigen Samstag fuhren wir den ersten "Dreier" in dieser WFLV Futsal-Regionalliga-Saison 2009/10 gegen "NK Croatia 70 Düsseldorf" ein.

 

Mit kompakter Defensive und blitzschnellen Angriffen wollten wir den Kroaten entgegentreten. Schon in den ersten Minuten präsentierten wir uns auf dem Platz ganz anders als noch in der Vorwoche. Wir standen sicher und zeigten schon zu Beginn produktiven und konzentrierten Teamgeist.


Doch das Toreschießen begannen nicht wir, sondern "NK Croatia 70". Nach einem Fehler in der Abwehr schob ein Kroate den Ball unhaltbar für unseren wieder einmal fehlerfrei agierenden Torwart Jens Eißmann ein. Die nervös geneigten Köpfe richtete Coach Bonnekamp, der wegen Verletzung nicht spielen konnte, dann verbal wieder auf. Der Mut kam zurück und der Ausgleich lag wieder in der Luft.

 

Nachdem "Croatia 70" eine Einkickentscheidung monierte, führte Kai Pisano diesen blitzschnell aus und Martin Büllesfeld netzte in souveräner Manier unhaltbar ein. Dieser Treffer zeigte kurzzeitig verunsichernde Wirkung bei unserem Gegenüber. Das nutzte unser interner Topscorer Michael Reich und erhöhte mit seinem 5. Saisontreffer auf 2:1, was zugleich auch der Pausenstand war.


Nach der Pause fruchteten die Trainerworte, genauso weiterzuspielen, erneut. So mündete gleich der erste Fehler der Düsseldorfer in einem Kopfballtreffer von Matthias Henneken. Dem folgte alsbald, ebenfalls per Kopf, das 4:1 von Mohammad Abdelqader. Die Führung wirkte bei uns aber leider nicht beruhigend.

 

Wir begannen hektisch und fehlerhaft zu agieren und wurden prompt mit dem 2:4 bestraft. Umso wichtiger war es, dass Matthias Huda einen Konter erfolgreich abschloss und auf 5:2 erhöhen konnte. Es folgte die erste richtige Schwächephase im Essener Spiel. Aussichtsreiche Angriffsmöglichkeiten wurden leichtfertig vertändelt, so dass die Kroaten zurück ins Spiel kamen und zwei Gastgeschenke zählbar nutzten - 5:4.

 

Nun wurde es unnötig wieder eng und das große Zittern begann. Doch sechs Minuten vor Schluss erhöhte Kai Pisano mit einem schönem Solo auf 6:4. Die abschließende Drangphase der Hausherren blieb, besonders Dank Jens Eißmann, wirkungslos.

Unschön war am Ende, in einem ansonsten sehr fairen Match, eine rote Karte gegen einen jungen Kroaten, der nach dem Schlusspfiff absichtlich den Ball auf Martin Büllesfeld schoss. Fazit: Insgesamt ein verdienter, wenn auch knapper Sieg, den sich die Mannschaft als Team erarbeitet hat!

 


(steffen bonnekamp & kristoff gött, 13.12.2009)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Futsalicious Essen e.V. 2009 1. Futsal-Verein in Essen NRW, Deutschland




Futsalicious Essen e.V. 2009 Tanz-Abteilung Dancelicious Jazz & Modern Dance JMD in Essen
Futsalicious Essen e.V. Kooperationspartner Joma Sport Teamsport Deutschland
SR Sport 2000 Essen
SR Sport 2000 Essen
Unterstützt uns mit
eurem Online-Einkauf
OHNE Extrakosten

(Nutzt den Boost-Button)

Futsalicious Essen e.V.

präsentiert:

 POKALICIOUS 2017

Das Futsal-Turnier

tba.

in Essen